Le Grand Bal: Das war der erste Silvesterball in der Wiener Hofburg

In der Wiener Hofburg wurde beim Le Grand Bal ins neue Jahr getanzt.
In der Wiener Hofburg wurde beim Le Grand Bal ins neue Jahr getanzt. ©Andreas Tischler, LE GRAND BAL der Wiener Hofburg
Heuer fand erstmals ein Silvesterball in der Wiener Hofburg statt. 2.500 Gäste nahmen daran teil und bereits jetzt gebe es zahlreiche Buchungen für den Silvesterball 2013, heißt es von den Veranstaltern. „Die letzten Jahre habe ich immer mit Freunden gefeiert. Heuer ist es für mich das erste Mal, dass ich schick und elegant ins Neue Jahr hineinfeiere. Es ist atemberaubend.“, meinte Carmen Stamboli, die sich wie andere Promis auch, das Event nicht entgehen ließ.
Gewinnen Sie ein edles Ballkleid
Ballguide auf VIENNA.AT
Wiens Bälle auf einen Blick
Die Ballsaison 2013
Beim Silvesterball in der Hofburg

„Ich freue mich, dass so viele heimische wie internationale Gäste aus über 40 Nationen den Le Grand Bal der Wiener Hofburg und den Jahreswechsel mit uns gefeiert haben. Der Erfolg bestätigt uns in der Positionierung des neuen Hofburg-Silvesterballs“, so Hofburg-Direktorin Renate Danler.

Silvesterball in der Wiener Hofburg

Das Motto der Veranstaltung lautete „La Nuit de l’Amour“, also die Nacht der Liebe, und entsprechend war auch die künstlerische Inszenierung: Die Wiener Volksopern-Sopranistin Barbara Payha sang die Arie „Je veux vivre“ aus Charles Gounods „Roméo et Juliette“. Im Anschluss tanzten Debütantinnen und Debütanten der Tanzschule Elmayer zur Fächerpolonaise „Amour et Printemps“ von Emile Waldteufel und die Ersten Solisten Olga Esina und Roman Lazik sowie weitere Mitgliedern des Wiener Staatsballetts zu Jacques Offenbachs „Ballet des Flocons de Neige“.

Zu Mitternacht begeisterten traditionelle Elemente wie das Glockenläuten der Pummerin, Feuerwerk, und Donauwalzer die Gäste. Außerdem gaben Solisten der Wiener Staatsoper und Volksoper Arien aus „La Traviata“, „Land des Lächelns“ und „Die Fledermaus“ zum Besten. Kulinarisch wurden die Gäste vor der Eröffnung des Balles mit einem edlen Silvester-Galadiner verwöhnt. Das Mitternachtsbuffet bot Köstlichkeiten zum Jahreswechsel, während das Demel-Café ein beliebter Treffpunkt für Genießer war. In der Chill-Out Lounge tanzten die Gäste zu heißen Rhythmen und bei Happy-New-Year-Cocktails bis in die frühen Morgenstunden.

Auch 2013 soll Le Grand Bal stattfinden

Bereits in der Silvesternacht seien erste Reservierungen für  2013 gemacht worden, berichten die Veranstalter. Auch das künstlerische Programm soll bereits erarbeite werden. Tickets sind ab 150 Euro erhältlich.

Alle Infos zur heurigen Ballsaison finden Sie in unserem Ballguide.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Le Grand Bal: Das war der erste Silvesterball in der Wiener Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen