Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lange Nacht der Museen 2013: Tipps in Wien und Niederösterreich

Im Vorjahr gab es großen Andrang bei der Langen Nacht der Museen.
Im Vorjahr gab es großen Andrang bei der Langen Nacht der Museen. ©APA
Albertina, Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum und MUMOK öffnen am 5. Oktober wieder am Abend ihre Türen. Bei der Langen Nacht der Museen sind aber nicht nur die größten und bekanntesten Museen vertreten, gerade kleinere Häuser gelten bei der traditionellen Veranstaltung als Besucherlieblinge. Wir haben Tipps in und um Wien für Sie zusammengestellt.
Infos zur Langen Nacht der Museen
Tickets schon erhältlich
Mummenschatz am 5. Oktober
Besucheransturm im Vorjahr

Wie berichtet findet am 5. Oktober die Lange Nacht der Museen statt. bei der in ganz Österreich mehr als 700 Museen und Galerien von 18 bis 01 Uhr geöffnet haben.

Bestattungsmuseum heuer geschlossen

Das Bestattungsmuseum in Wien gehört bei der Langen Nacht der Museen zu den absoluten Besucherlieblingen. Das “Probeliegen im Sarg” sorgte dort Jahr für Jahr für lange Warteschlangen. Heuer hat das Museum jedoch wegen bevorstehender Übersiedlung geschlossen.

A propos Warteschlangen: Auch das Schokoladenmuseum (23., Willendorfer Gasse 2-8) erfreut sich stets großer Beliebtheit. Mehr Freude hat man bei seinem Besuch jedoch zu den regulären Öffnungszeiten. Diese sind Montag bis Samstag von 9 bis 16 Uhr und Sonntag 10 bis 16 Uhr.

Klang-Dinosaurier im Haus der Musik

Fast zehn Meter lang ist der “Vibrosaurus”, der anlässlich der Langen Nacht der Museen im Haus der Musik (1., Seilerstätte 30) ausgestellt ist. Bei diesem Klang-Dinosaurier handelt es sich um eine Skulptur des Künstlers Constantin Luser aus Trompeten, Posaunen, Tuben und Waldhörnern, die von bis zu 30 Leuten gleichzeitig bespielt werden kann.

Düfte im Schulgarten Kagran erleben

Unter dem Motto “Duft-Geruch-Gestank im Garten” steht das Programm, das am 5. Oktober im Schulgarten Kagran (22., Siebeckstraße 14) angeboten wird. Neben nächtlichen Führungen durch den Garten sind viele Aktivitäten wie Potpourri-Sträußchen binden oder Kräutersalze mischen möglich.

Neu in Wien: Rettungsmuseum

In der denkmalgeschützten Rettungsstation Hernals (17., Gilmgasse 18) gibt es künftig ein Rettungsmuseum. Der erste Öffnungstag ist direkt eine Öffnungsnacht. Ausgestellt werden historisch-medizinische Geräte, technisches Equipment im Wandel der Zeit bis hin zu Rettungswägen aus vergangenen Tagen.

Mistmuseum am 5. Oktober geöffnet

Auf der Deponie Rautenweg befindet sich das Mistmuseum, das eigentlich nicht immer zugänglich ist. Bei der langen Nacht der Museen hat es geöffnet, zu sehen ist unter anderem die Fotoausstellung “Hinter den Kulissen der MA 48”. Es gibt einen Shuttle-Bus zwischen der U2-Station Stadlau und dem Mistmuseum.

Kunstkammer bei der Langen Nacht der Museen

Am 1. März ist die Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums (1., Maria-Theresien-Platz) nach mehr als zehn Jahren der Schließung wiedereröffnet worden. Neben der berühmten “Saliera” gibt es viel zu sehen: Gold- und Silberschmiedemeister sind in der “Schau-Werkstatt” im Einsatz und präsentieren ihre faszinierende Handwerkskunst. Außerdem gibt es Führungen, Live-Jazz und Cocktails.

Programm in Niederösterreich

Auch außerhalb Wiens können Besucher auf Entdeckungstour gehen und beispielsweise die Franzensburg (Bezirk Mödling) bei Nacht erleben. Solche Nachtführungen waren schon zur Kaiserzeit äußerst beliebt und lassen die Franzensburg in einem nicht alltäglichen Zauber erstrahlen. Zwischen 18.00 und 23.00 Uhr werden Führungen zu jeder vollen und halben Stunde angeboten.

Das Landesmuseum Niederösterreich in St. Pölten bietet ab 18 Uhr unter anderem ein Kreativprogramm im Museumslabor zum Thema Schmetterlinge, eine Nachtfalter-Exkursion in den Museumsgarten, eine Präsentation von neuen Werken niederösterreichischer Künstler und Highlight-Führungen durch das Museum an. Vor dem Haupteingang werden ab 19 Uhr in einer Sound-Performance Holzstücke unterschiedlicher Länge und Härte nach einer genau festgelegten Partitur zerhackt.

Das Karikaturmuseum Krems veranstaltet ab 18 Uhr eine Familienführung durch die Welt von Lucky Luke inklusive Spiel- und Bastelspaß für Kinder in einer Westernstadt, einen Bildrätsel-Workshop, Vorträge von Tex Rubinowitz und Felix Goldberg sowie einen Museumsrundgang mit Direktor Gottfried Gusenbauer.

Auch im Eisenbahnmuseum des VEF in Schwechat gibt es bereits ab 14 Uhr Programm. Bis 23.30 Uhr werden die mittlerweile vier Hallen durch eine Feldbahn mit einer 600 mm Spurweite verbunden. Abfahrt stündlich. Zudem werden verschiedene Personenwagen, z.B. ein Flachdachwagen von 1882, eine Garnitur der Pressburgerbahn, ein Postwagen von 1899, und viele mehr ausgestellt.

Mehr Informationen zu Veranstaltungen in und um Wien finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

(SVA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lange Nacht der Museen 2013: Tipps in Wien und Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen