Kleinkind aus verschlossenem Auto in Wien-Wieden befreit

Am Mittwoch musste ein Kleinkind aus einem Auto in Wien-Wieden gerettet werden.
Am Mittwoch musste ein Kleinkind aus einem Auto in Wien-Wieden gerettet werden. ©dpa (Symbolbild)
Am Mittwochmorgen musste der ÖAMTC in Wien ausrücken, um ein zweieinhalbjähriges Mädchen aus einem Auto zu befreien. Das Kleinkind hatte mit dem Autoschlüssel gespielt, der Vater stand draußen.

Mittels Fernbedienung hatte sich die Tochter des Mannes im Auto eingesperrt. Er gab an, dass er das Kind in den Kindergarten bringen wollte und sie bereits im Kindersitz angegurtet hatte. Dabei muss die Zweieinhalbjährige nach dem Schlüssel gegriffen haben. Als der Vater die Tür zumachte, sperrte die Kleine ihn aus und sich ein.

Pannenfahrer befreite Kleinkind in Wien

Bis der ÖAMTC am Einsatzort im 4. Bezirk eintraf, versuchte der Vater das Mädchen mit dem Smartphone abzulenken, trotzdem weinte sie. Für den geübten Techniker waren es nur wenige Handgriffe, mit denen er die Fahrzeugtür öffnete – für Vater und Tochter war es eine große Erleichterung. Das Aufsperren von Autos mache etwa fünf Prozent aller Panneneinsätze aus, heißt es vom ÖAMTC.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Kleinkind aus verschlossenem Auto in Wien-Wieden befreit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen