Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indoor-Skydiving-Profis zeigen im Wiener Prater ihr Können

Die Figuren beim Indoor Skydiving sind für Zuschauer spektakulär.
Die Figuren beim Indoor Skydiving sind für Zuschauer spektakulär. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Rund 50 Teams aus ganz Europa - darunter auch rund 25 aus Österreich - treten bei den Österreichischen Meisterschaften im Indoor Skydiving am 8. und 9. März 2019 im Wiener Prater gegeneinander an. Ein spektakuläres Ereignis, das Fans gratis verfolgen können.
Indoor Skydiving im Test

Bereits zum dritten Mal werden die Österreichischen Meisterschaften im Indoor Skydiving im WINDOBONA Skydive Tunnel im Wiener Prater ausgetragen. Die besten Fallschirmspringer-Teams und Solo-Athleten fliegen am 8. und 9. März 2019 um die Medaillen. Dabei werden die Local-Heroes von den starken Teams aus Graz, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg ordentlich Konkurrenz bekommen. Und neben den Österreichern treten auch internationale Indoor-Skydiver – außer Konkurrenz natürlich – gegeneinander an.

Indoor-Skydiving-Meisterschaft im Wiener Prater

Im WINDOBONA Skydive Tunnel im Wiener Prater werden die nationalen Titel in acht verschiedenen Wertungsklassen vergeben. An die 25 Teams werden bei den dritten Österreichischen Meisterschaften im Indoor Skydiving erwartetet. In dem vertikalen WINDOBONA Tunnel erzeugen vier Turbinen Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h und sorgen für ein Flugerlebnis, vergleichbar mit einem Fallschirmsprung aus 4.000 Metern Höhe. Bei den Österreichischen Meisterschaften müssen die Teams ihre einstudierten Figuren und Formationen so oft wie möglich ausführen.

Mit einem Mix aus klassischen Fallschirmspringer-Kategorien und den neuen Disziplinen, die speziell für den Windkanal entwickelt wurden, darf man sich schon jetzt auf atemberaubende Kopfüber-Manöver und Rotationen freuen. Sowohl Soloflieger, Zweier- als auch Viererteams werden in einer Arbeitszeit zwischen 35 und 90 Sekunden, eine vorgegebene Reihe von Figuren abfliegen. Gewertet werden die Leistungen von drei Schiedsrichtern, die sowohl die korrekte Ausführung, als auch die Anzahl der gezeigten Figuren bewerten.

Gratis Eintritt zum Wettkampf und zur After Party

Zu den großen Favoriten gehören die zweifachen Österreichischen Meister und Windobona Locals Felix Seifert und Pieter Vanderhaeghen, genauso wie die Formation des Red Bull Skydive Teams.  Bereits am Freitag, den 08.03.2019 kann man den Bodyflyern beim Training zusehen. Am Samstag werden von 9:00 Uhr bis 18:30 Uhr die Österreichischen Meister ermittelt.

Mit den finalen Runden ab 15:30 wird es dann richtig spannend im Kampf um Gold, Silber und Bronze. Die Siegerehrung um 20:00 Uhr wird nahtlos in die After Contest Party mit DJs und Dancing übergehen, die ebenfalls direkt in den Räumlichkeiten von Windobona stattfindet. Der Eintritt zum Wettkampf sowie zur After Contest Party ist frei.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 3. Bezirk
  • Indoor-Skydiving-Profis zeigen im Wiener Prater ihr Können
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen