Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hochwasser: Massive Beeinträchtigungen im Straßennetz

Im Westen Österreichs beruhigt sich die Lage zusehends. In Teilen Ostöster­reichs allerdings könnten weitere Überschwemmungen noch bevorstehen - auch der Straßenverkehr ist laut ÖAMTC massiv beeinträchtigt.
Alberner Hafen überflutet?
Hochwasser in NÖ
NÖ: Pegel vor Höchststand
Stadionbrücke ist gesperrt
Hochwasserspitze am Mittwoch?
Wien ist "gerüstet"
Hochwasser in Wien-Döbling
Hochwasser-Tipps für Arbeitnehmer
Hochwasserschäden: Tipps
Keine Fern-Züge ab Wien
Livecam Donaupromenade
Livecam Wien-Leopoldstadt
Livecam Wiener Prater
Tipps für Autofahrer
Zentrale beobachtet Donau

Während im Westen sukzessive immer mehr Straßen wieder freigegeben werden konnten, war am Dienstag, den 4. Juni in Ober- und Niederösterreich die Hochwassersituation, weiterhin angespannt. Auch in Wien waren Straßen überflutet. Die Stadionbrückenunterführung war laut ÖAMTC im Zuge der Ost Autobahn (A4) stadteinwärts gesperrt.

Hochwasser: Straßen im Westen

In Vorarlberg und Tirol zeichnete sich am Dienstag eine zunehmende Entspannung ab. Weiterhin unpassierbar blieb die B171 (Tiroler Straße) in den Bereichen Kufstein – Kiefersfelden und Kirchbichl – Wörgl sowie die B178 (Loferer Straße) zwischen Erpfendorf in Tirol und Lofer in Salzburg.

Die Verbindung über das große Deutsche Eck (A93 – A8 -A1) war weiterhin gesperrt, auf der Umleitungsstrecke kam es zu langen Staus. Das kleine Deutsche Eck war nach Angaben des Clubs wieder befahrbar. Für die unterbrochene ÖBB-Strecke Tirol-Salzburg war ein Busnotverkehr eingerichtet worden, die Fahrgäste mussten allerdings lange Fahrzeiten in Kauf nehmen. In Salzburg waren neben einigen Landesstraßen u.a. die B159 beim Pass Lueg, die Hochkönigstraße (B164) und die B311 zwischen Taxenbach und St. Georgen gesperrt.

Angespannte Sitiation im Osten

Angespannt die Situation in Ober- und Niederösterreich entlang der Donau. In Linz waren einige Straßen gesperrt, u.a. die Obere Donaulände (B129), Industriezeile oder die Eisenbahnbrücke. Die Donaustraße (B3) war zwischen Steyregger Brücke und Mauthausen sowie zwischen Ybbs und Krems blockiert. Auch die Donaubrücke bei Grein (B119), die B25 in Ybbs, B1 und B33 bei Melk oder die B35 bei Krems blieben für den Verkehr gesperrt, so der Club.

Dramatisch blieb die Situation u.a. auch in Schärding, Eferding, Marchtrenk und Steyr in Oberösterreich. In Wien stand die A4 bei der Stadionbrücke unter Wasser, im Frühverkehr bildeten sich Staus. Ebenfalls überflutet war die Alberner Hafenzufahrtsstraße – hier weitere Informationen zu der Situation in Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hochwasser: Massive Beeinträchtigungen im Straßennetz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen