Hildegard Wurst: American Hot Dogs auf drei Rädern in Wien unterwegs

Derzeit steht das Wurstmobil von Hildegard im WUK.
Derzeit steht das Wurstmobil von Hildegard im WUK. ©Hildegard Wurst
Gute Nachrichten für Fans von echten amerikanischen Hot Dogs: Ab sofort fährt unter dem klangvollen Namen "Hildegard Wurst" ein dreirädriges Mobil durch Wien, an dem die Spezialität frisch zubereitet wird. Und auch Vegetarier müssen nicht leer ausgehen: Für sie gibt es Soja-Würstchen.
Die deutsche Currywurst-Botschaft
Der Käsekrainer-Streit

Die Idee des Wiener Wurstmobils stammt von Leonie Mayer-Rieckh und Matthias Hofer. Leonies Ur-Großmutter Hildegard wurde immer die „Wurst-Omi” genannt. Wurst in der Semmel, Wurst mit Erdäpfelsalat oder klassisch Wurst mit Senf, Luft und Liebe standen häufig auf dem Speiseplan. Diese Tradition soll – jedoch zusätzlich auch in vegetarischer Form – weitergeführt werden.

Derzeit steht Hildegard’s Wurstmobil im WUK

Seit Juni 2012 sind sie in Wien unterwegs, ihr Gefährt ist batteriebetrieben. Gebrutzelt werden die Würstchen also an wechselnden Standorten, während der EM stehen sie beim Public Viewing im WUK.

Nach dem 1. Juli ist es dann auch möglich, das Wurstmobil für private Veranstaltungen zu mieten. American Hot Dogs gibt es bei Hildegard Wurst in allen Variationen, scharfe Saucen und Sounds sind inkludiert. Für die Beilagen werden weitgehend österreichische Produkte verwenden – Ganz im Sinne der Wurst-Pionierin Ur-Oma Hildegard. (SVA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Hildegard Wurst: American Hot Dogs auf drei Rädern in Wien unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen