Heumarktareal: Vassilakou sieht Wiener Koalition "überhaupt nicht gefährdet"

"Bei den Grünen gibt es aktuell eine schwierige Situation," so Vassilakou.
"Bei den Grünen gibt es aktuell eine schwierige Situation," so Vassilakou. ©APA
Wiens Vizebürgermeisterin und Grünen-Chefin Maria Vassilakou sieht die Koalition mit der SPÖ nach der grün-internen Abstimmungsniederlage rund um das Bauprojekt nicht gefährdet.
Grüne Krisensitzung
Gemeinderäte sollen entscheiden
"Zeitnah Klarheit schaffen"

Dass sowohl SPÖ als auch Grüne schwerst zerstritten und deren Parteichefs angeschlagen seien, stellte Vassilakou im Interview mit der “ZiB 2” des ORF am Dienstagabend in Abrede.

“Ich halte das ehrlich gesagt für eine Übertreibung. In der SPÖ gibt es derzeit eine Nachfolgedebatte, die demnächst abgeschlossen sein wird. Bei den Grünen gibt es aktuell eine schwierige Situation, die ich gerade dabei bin zu lösen. Die Koalition ist überhaupt nicht gefährdet, unsere Arbeit geht weiter”, so Vassilakou.

Debatte um Wiener Heumarktareal

Das Hochhaus am Heumarkt wird trotz des eigentlich bindenden Neins der Abstimmung unter den Mitgliedern der Grünen gebaut, sofern der Wiener Gemeinderat die Zustimmung gibt, hielt Vassilakou neuerlich fest. Auf die Frage, ob die Grünen nach den Turbulenzen in der Bundespartei und in der Wiener Landespartei nicht das Klischee einer zerstrittenen Chaostruppe bestätigten, meinte Vassilakou:

“Ich hoffe, dass wir das nicht weiterhin tun. Ich kann nicht in Abrede stellen, dass das Bild der letzten Tage kein erfreuliches war.” Man dürfe aber nicht Äpfel mit Birnen in einen Topf zusammenwerfen, so die Wiener Vizebürgermeisterin.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Heumarktareal: Vassilakou sieht Wiener Koalition "überhaupt nicht gefährdet"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen