AA

Handy einer Frau fällt auf U1-Gleise: Beschuldigter Räuber ausgeforscht

Handy fiel erneut auf Gleise – Dieb schlug zu
Handy fiel erneut auf Gleise – Dieb schlug zu ©Wiener Linien/Johannes Zinner (Sujet)
Einer jungen Frau fiel Anfang Februar, als sie in der U1-Station Kagran auf die U-Bahn wartete, ihr Handy auf die Gleise und als sie dieses von den Schienen holte, attackierte sie ein Mann, um ihr dieses abzunehmen. Nun wurde der Beschuldigte ausgeforscht.

Wie berichtet, kam am 9. Februar um 15:00 Uhr eine junge Frau in die Polizeiinspektion Wagramer Straße und meldete den Raub ihres Mobiltelefones in einer U1-Station. Das Opfer war kurz gegen 05:40 Uhr auf dem Weg zur Arbeit gewesen und hatte in der U1-Station Kagran auf den nächsten Zug gewartet. Als sie in den Zug einsteigen wollte, fiel ihr das Handy auf die Gleise der U-Bahn. Die Frau stieg wieder aus, um sich ihr Eigentum zurückzuholen.

Handy fiel erneut auf Gleise – Dieb schlug zu

Nachdem die U-Bahngarnitur abgefahren war, stieg die Frau hinunter und holte ihr Mobiltelefon von den Gleisen. Als sie auf den Bahnsteig zurückgeklettert war, stand ein Pärchen vor ihr. Der Mann schlug plötzlich und völlig unerwartet dem Opfer das Handy aus der Hand, und es fiel abermals auf die Gleise. Nachdem der das Mobiltelefon geborgen hatte, flüchtete er mit seiner Begleiterin aus der U-Bahnstation in unbekannte Richtung.

Aufgrund der medialen Berichterstattung inklusive Lichtbildveröffentlichung konnte der 29-jährige Beschuldigte ausgeforscht werden. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Handy einer Frau fällt auf U1-Gleise: Beschuldigter Räuber ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen