Grundsteinlegung des Huma-Einkaufszentrums in Wien-Simmering

So soll das neue Huma-Einkaufszentrum in Wien-Simmering künftig aussehen.
So soll das neue Huma-Einkaufszentrum in Wien-Simmering künftig aussehen. ©Chapman Taylor
Ab dem kommenden Jahr sollen im Huma-Einkaufszentrum in Wien-Simmering 90 Shops einen neuen Standort finden. Am Dienstag fand die Grundsteinlegung mit Bürgermeister Michael Häupl statt.

Das “Huma”-Einkaufszentrum in Simmering wird mehr als 90 Shops auf 50.000 Quadratmetern beherbergen. Die Eröffnung ist für 2016 geplant. Ein Jahr später soll noch ein Erweiterungsbau dazukommen. Die offizielle Grundsteinlegung fand am Dienstag im Beisein von Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) statt.

Neues Huma-Einkaufszentrum ab 2016

Wobei der “Huma”-Park in der Landwehrstraße 6 in Wien-Simmering eigentlich nicht wirklich neu ist. Ursprünglich wurde das Geschäftskonglomerat 1987 eröffnet und umfasste 40 Shops. Dieses Haus habe schließlich nicht mehr den Anforderungen der Gegenwart entsprochen, so Wolfgang Müller, Geschäftsführer des Huma-Eigentümers, der Jost Hurler Gruppe. Insofern habe man sich entschieden, in einen kompletten Neubau zu investieren. Dieser wird zwei- statt bisher eingeschoßig sein. An den 2.000 Parkplätzen wird sich nichts ändern.

Gebaut wird am neuen Shoppingcenter, das von der Gruppe Spar European Shopping Centers (SES) betrieben wird, schon seit Dezember. Für die Übergangszeit sind die bisherigen Geschäfte in ein Ausweichquartier in unmittelbarer Nähe gezogen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Grundsteinlegung des Huma-Einkaufszentrums in Wien-Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen