Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Olympia 2018: Gold für Kärntnerin Anna Gasser im Big-Air-Bewerb der Snowboarder

Gold für Snowboarderin Anna Gasser bei der Olympiade 2018 in Südkorea
Gold für Snowboarderin Anna Gasser bei der Olympiade 2018 in Südkorea ©APA
Nach dem bitteren 15. Platz beim durch starken Wind beeinträchtigten Slopestyle-Bewerb konnte die 26-jährige Kärntnerin Ann Gasser im Big-Air-Bewerb der Snowboarder bei der Winter-Olympiade 2018 in Pyeongchang mit einer Goldmedaille ihrem Titel "Sportlerin des Jahres" mehr als gerecht werden.
Olympia 2018: Gold für Anna Gasser

Mit 185,00 Punkten lag Gasser am Ende deutlich vor der US-Amerikanerin Jamie Anderson (177,25) und der Neuseeländerin Zoi Sadowski Synnott (157,50). Nach dem zweiten Sprung lag Gasser hinter Anderson noch auf Rang zwei. Ursprünglich war in Absprache mit ihrem Trainer Christian Scheidl geplant, ihren zweiten Sprung, einen “Backside 1080 Double Cork” im dritten Versuch noch einmal zu wiederholen und weiter zu springen.

Winterspiele 2018: Anna Gasser gewinnt Gold im Snowboard-Big-Air-Bewerb

Unmittelbar vor dem Sprung entschied sich Gasser einem Bauchgefühl folgend aber um, zeigte einen “Cab Double Cork 1080” und sprang damit zu Gold. “Das ist noch gar nicht realistisch. Es ist ein super Gefühl. Ich freue mich so, dass es geklappt hat”, sagte Gasser im ersten ORF-Interview. “Der beste Moment war, als ich den dritten Sprung gestanden habe. Da habe ich gewusst, dass es für Gold reicht”, fügte Gasser hinzu. Für Österreichs Sportlerin des Jahres ist der Olympiasieg der größte Erfolg ihrer Karriere.

…sterreichs Snowboardmedaillen
…sterreichs Snowboardmedaillen

Nach der Enttäuschung im Slopestyle und den schon zuvor unglücklich verlaufenen Spielen von Sotschi 2014, als sie im Slopestyle als Qualifikationsbeste nach einem Fehlstart nur Zehnte wurde, hat die 26-Jährige nun ihren Frieden mit den Olympischen Spielen geschlossen. Dabei waren die Jahre seit Sotschi schon sehr erfolgreich. Vor einem Jahr wurde sie in der Sierra Nevada Weltmeisterin im Big Air, bei der Heim-WM 2015 am Kreischberg holte sie Silber im Slopestyle. Im Freestyle-Bereich fast noch mehr zählte die Goldmedaille im Slopestyle bei den X Games 2017 in Hafjell. Im Big Air holte sie 2017 bei den X Games in Aspen Silber, in Hafjell 2017 Bronze. Dazu wurde Gasser Big-Air- und Freestyle-Gesamt-Weltcupsiegerin 2016/17. Nun krönte sich die Kärntnerin bei der Olympia-Premiere des Bewerbs zur ersten Big-Air-Siegerin der olympischen Geschichte.

>> Alle Infos undNews rund um die Winterspiele 2018 in  Pyeongchang

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Olympia
  • Olympia 2018: Gold für Kärntnerin Anna Gasser im Big-Air-Bewerb der Snowboarder
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen