Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gesuchter Mann (36) wurde erkannt: Festnahme in Wien-Favoriten

Der Mann wurde per Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft gesucht.
Der Mann wurde per Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft gesucht. ©bilderbox.com (Sujet)
Am Mittwochnachmittag wurde in Wien-Favoriten ein von der Polizei gesuchter Mann erkannt, der wegen mehrfachen Einbruchdiebstahls gesucht wurde.

Am 22. April gegen 13.00 Uhr wurde in der Van-der-Nüll-Gasse in Wien-Favoriten durch Zufall die Identität einer an einer Amtshandlung beteiligten Person festgestellt. Anlass der Amtshandlung war eigentlich die Annahme, in einer Wohnung werde randaliert.

Kind randalierte: Festnahme in Wien-Favoriten

Die Polizisten fanden statt einem Erwachsenen jedoch ein Kind vor, das einen Teil seiner Spielsachen – unter anderem ein Bobby Car, ein Rutschauto für Kleinkinder – aus einem Fenster geworfen hatte, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Weil er sich in die Sache einmischte, wurde die Identität eines Mannes – nicht der Vater des Kindes – überprüft, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt. Es stellte sich heraus, dass gegen den 36-Jährigen eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft wegen mehrfachen Einbruchsdiebstahls besteht. Er wird verdächtigt, in Wien in Wohnungen, einen Lagerplatz und Autos eingebrochen zu sein.

Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.

Einen Überblick zur aktuellen Verbrechenslage in den Wiener Bezirken finden Sie in unserer Crime Map.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Gesuchter Mann (36) wurde erkannt: Festnahme in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen