Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gefesselte Leiche in Wien-Ottakring: Warten auf Auslieferung des Verdächtigen

Der Tatverdächtige soll von Spanien nach Österreich ausgeliefert werden.
Der Tatverdächtige soll von Spanien nach Österreich ausgeliefert werden. ©APA
In Wien-Ottakring wurde im November die gefesselte Leiche eines 54-jährigen Kärntners gefunden. Für einen 27-jährigen klickten in Spanien die Handschellen, in Österreich wartet man noch auf seine Auslieferung.
Gefesselte Leiche gefunden
Ermittlungen führen nach Russland
Polizei spricht nicht von Mord
Tatverdächtiger festgenommen

Wie berichtet wurde ein Tatverdächtiger in Spanien festgenommen. Welcher Nationalität der Mann angehört, war vorerst unklar. “Die Identität wird überprüft”, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Laut Medienberichten vom Mittwoch soll es sich beim Verdächtigen um einen Bulgaren handeln.

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Der 27-Jährige war am Montag auf einer Autobahn nahe der katalanischen Stadt Girona festgenommen worden – bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle. “Dabei sind die spanischen Polizisten draufgekommen, dass gegen ihn ein internationaler Haftbefehl vorliegt”, sagte Keiblinger. Diesen hatte die Wiener Staatsanwaltschaft beantragt, nachdem “Ermittlungen im Umfeld des Opfers auf die Spur des 27-Jährigen geführt hatten”. Die Staatsanwaltschaft Wien wartet nun auf die Auslieferung an die österreichischen Behörden.

 Noch nicht gefunden wurde das gemietete Auto – ein dunkler Dacia Duster – des Verstorbenen, sagte Keiblinger. Das Fahrzeug mit dem deutschen Kennzeichen PAN-LP800 war normalerweise in einer Garage in der Nähe der Wohnung des 54-Jährigen abgestellt gewesen. Mit dem Dacia Duster sind auch Schlüssel und Papiere verschwunden.

Gefesselte Leiche in Wien-Ottakring gefunden

Am 9. November war die Leiche des gefesselten Mannes gefunden worden. Ein Geschäftspartner, der mit dem 54-Jährigen regelmäßig Kontakt hatte, machte sich Sorgen und meldete den Kärntner abgängig. Beamte fuhren zur Wohnung des Mannes und entdeckten dort die Leiche des gebürtigen Villachers, der seit einigen Jahren in Wien gelebt hatte. Der Tote war vollständig bekleidet und befand sich in Bauchlage mit auf den Rücken gefesselten Händen im Bett. Auch die Füße waren offenbar zusammengebunden. Etwa drei bis vier Tage dürfte der Tote bereits in der Wohnung gelegen sein. Er wies Hämatome im Kopf- und Gesichtsbereich auf. Eine Obduktion ergab, dass der Mann erstickt ist.

Die letzten Ermittlungen konzentrierten sich auch Richtung Russland, da der 54-Jährige hier Geschäftspartner hatte. Vor einigen Jahren entging der Villacher dort nur knapp einem Anschlag. Er wurde in Moskau von Unbekannten niedergestochen und schwer verletzt. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Gefesselte Leiche in Wien-Ottakring: Warten auf Auslieferung des Verdächtigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen