Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Für einen Tag: Wikipedia geht wegen Artikel 13 offline

Für einen Tag bleibt Wikipedia am 21. März schwarz.
Für einen Tag bleibt Wikipedia am 21. März schwarz. ©pixabay.com
Aus Protest über das geplante neue EU-Urheberrecht - allem voran Artikel 13 - will sich das deutsche Wikipedia am 21. März einen Tag lang abschalten. Das wurde in einer Abstimmung unter Wikipedia-Autoren vereinbart.

Ein Tag ohne Wikipedia – das können sich viele jüngere Generationen gar nicht mehr vorstellen. Am 21. März erleben sie es zumindest in den deutschsprachigen Ländern. Die Online-Enzyklopädie will aus Protest gegen die Reform des EU-Urheberrechts einen Tag lang seine Server offline schalten.

Der österreichische Wikipedia-Administrator Thomas Planinger gab den Beschluss der Autoren kürzlich auf Twitter bekannt.

 

Im Konkreten werden Artikel 11 und Artikel 13 des neuen EU-Urheberrechts als kritisch betrachtet. Artikel 11, dem sogenannten Leistungsschutzrecht, sieht vor, dass Webseiten wie Google etc. Verlage auch für sogenannte “Snippets” bezahlen müssen, die sie aus Inhalten entnehmen. Diese kurzen Text oder Videoausschnitte verwendet Google etwa in seiner Suchmaschine oder Google News.

Der Artikel 13, der umgangssprachlich als “Uploadfilter” umschrieben wird, sieht vor, dass Webseiten wie YouTube, Facebook, Twitter, Wikipedia und Co. Inhalte schon beim Upload auf Verstöße gegen das Urheberrecht überprüfen müssen. Da minütlich unglaubliche Mengen an Daten auf diese Plattformen hochgeladen werden, wäre das nur noch über automatisierte Filter möglich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Für einen Tag: Wikipedia geht wegen Artikel 13 offline
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen