Friseure bekommen laut neuem KV um 1,4 Prozent mehr Lohn

Ein guter KV-Abschluss gelang für die Friseure - besonders in Anbetracht der Schwierigkeiten wegen Corona
Ein guter KV-Abschluss gelang für die Friseure - besonders in Anbetracht der Schwierigkeiten wegen Corona ©Pixabay (Sujet)
KV-Abschluss: Ab April bekommen Friseure um 1,4 Prozent mehr Lohn. Darauf haben sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter geeinigt.
Friseure offen: Run auf Teststraßen

Dies geht aus einer Aussendung der Gewerkschaft vida am Donnerstag hervor. Christine Heitzinger, Vorsitzende des Fachbereichs Dienstleistungen bei der vida, sprach in der Aussendung von einem "guten KV-Abschluss für die Kolleginnen und Kollegen in der Friseur-Branche".

Coronakrise stürzte Friseur-Branche in große Schwierigkeiten

"Man darf nicht vergessen, in welchen Schwierigkeiten sich der Sektor seit einem Jahr aufgrund der Coronakrise befindet", so Heitzinger. Mit der Erhöhung werde die Inflation abgegolten. Für Lehrlinge steige das Einkommen stärker um durchschnittlich 2,05 Prozent, das seien konkret 15 Euro mehr pro Monat und Lehrjahr.

Kritik übt die Gewerkschafterin an der Regelung zu den Eintrittstest für körpernahe Dienstleister. Diese hätten einen negativen Effekt hinsichtlich Trinkgeldern sowie des Verkaufs von Zusatzprodukten, der oft mit Spontanbesuchen zusammenhänge. "Wir sprechen uns daher ganz klar dafür aus, dass es die Möglichkeit einer Testung vor Ort geben muss, um sich auch kurzfristig die Haare schneiden lassen zu können", so Heitzinger. Für Test-Verweigerer habe sie allerdings kein Verständnis.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Friseure bekommen laut neuem KV um 1,4 Prozent mehr Lohn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen