Friedhöfe in Wien wollen umweltfreundlicher werden

Wiens Friedhöfe wollen umweltfreundlicher werden
Wiens Friedhöfe wollen umweltfreundlicher werden ©APA
Wiens Friedhöfe beschäftigen sich mit dem Thema Umweltschutz. In Wien wurde ein entsprechendes Pilotprojekt absolviert, das laut den Initiatoren erfolgreich verlaufen ist.
Wiens unbekannter Ort
Mehr Geld für jüdischen Friedhof
Allerheiligen in Wien
Wo die Donau ihre Toten freigibt

Die städtische Friedhöfe Wien GmbH hat am Südwestfriedhof in Meidling eine Reihe von Umweltmaßnahmen gesetzt – etwa in den Bereichen Gebäudeheizungen, Wasserverbrauch oder Müllaufkommen. Das Konzept soll nun auch auf andere Anlagen ausgedehnt werden.

Umweltfreundliche Friedhöfe in Wien

Gemeinsam mit dem Förder- und Beratungsprogramm “ÖkoBusinessPlan” wurde der mit 24 Hektar Fläche zweitgrößte Friedhof Wiens unter die Lupe genommen. Bei der Suche nach Einsparpotenzialen sei man, so wurde am Mittwoch in einem Pressegespräch versichert, schnell fündig geworden. So wurden etwa das Verwaltungs- und das angeschlossene Gärtnereigebäude als Heizkostenfresser enttarnt – mit undichten Fenstern, nassen Kellerwänden und veralteten Heizungseinbauten.

Laut den Wiener Friedhöfen hat man sich für eine komplette Sanierung des Verwaltungsbereiches und einen Neubau des Gärtnereiobjektes entschieden. Die Kosten dafür werden mit insgesamt 800.000 Euro veranschlagt. Die Investition, so wurde versichert, soll sich schnell rechnen. Denn durch die gesetzten Maßnahmen sollen rund 75 Prozent der zurzeit benötigten Heizenergie eingespart werden.

Getrennte Müllsammlung auf den Friedhöfen

Hoch ist auf Friedhöfen auch der Wasserverbrauch. Auch hier wird nun gespart. Um den Wasserverlust beim Gießen der Gräber zu verringern, wurden eigene technische Vorrichtungen – konkret Vorschaltventile – für die Schläuche angefertigt. Auch das Müllaufkommen am Friedhof Südwest konnte reduziert werden. Die Abfälle vom Friedhofsgelände, hauptsächlich biogene Friedhofsabfälle, Erde und Kerzen, werden nun getrennt gesammelt.

“Ausgehend von den Erkenntnissen am Friedhof Südwest haben wir bereits an den beiden Friedhöfen Hietzing und Meidling erste Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz gesetzt”, berichtet Markus Pinter der Geschäftsführer der Friedhöfe-Gesellschaft. Diese ist für insgesamt 46 Anlagen im Stadtgebiet zuständig.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Friedhöfe in Wien wollen umweltfreundlicher werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen