Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ Wien will Flohmarkt am Naschmarkt "sofort" öffnen

Der Flohmarkt am Wiener Naschmarkt wurde corona-bedingt pausiert.
Der Flohmarkt am Wiener Naschmarkt wurde corona-bedingt pausiert. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Der Mariahilfer FPÖ-Bezirksparteiobmann Kohlbauer sieht in der Pause des Flohmarkts am Wiener Naschmarkt "reine Schikane" und will den Markt "sofort" wieder öffnen. Auch die Öffnungszeiten sollen verlängert werden.

Der Flohmarkt am Wiener Naschmarkt, der normalerweise am Samstag stattfindet und ein beliebter Publikumsmagnet ist, befindet sich derzeit noch immer in corona-bedingter Pause. Aber nicht mehr lange - zumindest wenn es nach der FPÖ geht. Die Freiheitlichen fordern nämlich, dass er "sofort" öffnen soll, wie der Mariahilfer Bezirksparteiobmann Leo Kohlbauer gegenüber der APA unterstrich.

Corona-Ansteckung im Freien gering

Für den Bezirkspolitiker ist es "reine Schikane", dass dies noch nicht geschehen ist. "Alle Experten sind sich einig, dass eine Ansteckungsgefahr im Freien gering ist - abgesehen davon ist es ein unfairer Wettbewerbsvorteil, dass der Antiquitäten-Handel geöffnet haben darf, jedoch der traditionelle Flohmarkt am Naschmarkt geschlossen bleiben muss", ärgerte sich Kohlbauer. Auch andere Flohmärkte in Wien würden schon wieder stattfinden.

Überdies wäre für Kohlbauer die längere Flohmarkt-Pause ein idealer Anlass, das bestehende Regelwerk zu optimieren. Als Beispiel nannte er: "Eine Flohmarkt-übliche Müllkaution, aber auch neue Regeln im Umgang mit den illegalen Standlern sollten jetzt umgesetzt werden." Überdies forderte er, dass die Öffnungszeiten bis 18.00 Uhr verlängert werden sollen. Auch könnte man darüber nachdenken, die Verkäufer zu verpflichten, ihre Stände bis zum Flohmarkt-Ende offen halten.

Marktamt beim Flohmarkt am Naschmarkt "Hände gebunden"

Das zuständige Marktamt sagt zu der Causa: "Leider sind uns da die Hände gebunden", hieß es am Freitag in einem Statement gegenüber der APA. Das Marktamt erklärte auch, warum der Flohmarkt noch geschlossen ist: "Der Flohmarkt neben dem Naschmarkt wird im Sinne des Epidemiebundesgesetzes als Veranstaltung angesehen und darf somit derzeit übrigens genauso wie der Antiquitätenmarkt Am Hof nicht abgehalten werden."

Einen konkreten Öffnungstermin gibt es noch nicht: "Natürlich haben auch schon diesbezüglich Gespräche mit der Wirtschaftskammer Altwarenhandel stattgefunden und gemeinsam werden laufend Überlegungen geführt, wie man, wenn es die Bundes-Gesetzeslage wieder zulässt, möglichst sicher wieder aufsperren könnte."

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • FPÖ Wien will Flohmarkt am Naschmarkt "sofort" öffnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen