Flüchtlingsdrama auf A4: Prozesstermin in Ungarn fixiert

Der Prozess in Ungarn startet am 21. Juni.
Der Prozess in Ungarn startet am 21. Juni. ©APA
Das Datum für die Mordprozesse nach dem Flüchtlingsdrama auf der Ostautobahn A4 im August 2015 steht nun fest.
Mord- und Schleppereianklage
DNA wurde gesichert
Männer bestreiten die Tat
Insgesamt sieben Festnahmen
Ermittlungen und Obduktionen
Ermittler bargen 70 Leichen
Mord- und Schleppereianklage

Am 21. Juni startet der Prozess im Fall des A4-Flüchtlingsdramas. Das gab der Sprecher des Gerichts von Kecskemet, Szabolcs Sarközy, am Donnerstag der APA bekannt. Elf Männern wird qualifizierter Mord und Schlepperei im Rahmen einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Die Bande soll dafür verantwortlich sein, dass 71 geschleppte Flüchtlinge im August 2015 in einem Kühl-Lkw qualvoll erstickt sind. Die Leichen wurden in dem an der Ostautobahn (A4) bei Parndorf abgestellten Schwerfahrzeug entdeckt.

Weitere Prozesstage sind für den 22., 23., 29. und 30. Juni geplant. Dabei sollen die Anklageschriften verlesen und die Beschuldigten befragt werden. Weitere konkrete Prozesstermine sind noch nicht bekannt. Ein Urteil soll bis Ende des Jahres gefällt werden.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Flüchtlingsdrama auf A4: Prozesstermin in Ungarn fixiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen