Finale im Prozess um Justizdaten-Affäre in Wien: Warten auf Urteile

Der Prozess in Wien geht am Dienstag in die letzte Runde.
Der Prozess in Wien geht am Dienstag in die letzte Runde. ©APA
Vermutlich werden am Dienstag im Prozess um die Justizdaten-Affäre  im Wiener Straflandesgericht die Urteile fallen. Sollten keine weiteren Beweisanträge folgen, werden nach der Anhörung eines Zeugen vom Bundesrechenamt bereits die Schlussplädoyers folgen. Mit den Urteilen wird am Nachmittag gerechnet.
Mutmaßlich korrupte Beamte vor Gericht
Einvernahmen abgeschlossen

Zwölf Gerichtsvollziehern, Rechtspflegern und Kanzleikräften, die verschiedenen österreichischen Bezirksgerichten (BG) tätig waren, wird wie berichtet vorgeworfen, dem Chef einer Wiener Kreditauskunftei zwischen 2002 und 2010 aus dem Exekutionsregister gegen Entgelt Namenslisten und Vermögensverzeichnisse übermittelt zu haben. Sie sollen dafür teilweise fünfstellige Summen kassiert haben. Nun drohen ihnen wegen Amtsmissbrauchs, Verletzung von Amtsgeheimnissen und Bestechlichkeit Haftstrafen zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Finale im Prozess um Justizdaten-Affäre in Wien: Warten auf Urteile
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen