Festnahmen nach gescheitertem Trafikraub in Wien-Mariahilf

Am Montagabend wurden nach einem versuchten raub zwei Männer festgenommen.
Am Montagabend wurden nach einem versuchten raub zwei Männer festgenommen. ©BilderBox.com (Symbolbild)
"Geld her", riefen zwei Männer am Montagabend in einer Trafik in Wien-Mariahilf und zückten eine Pistole. Die Angestellte zeigte sich davon jedoch nur wenig beeindruckt und verjagte die gescheiterten Räuber. Diese flüchteten zu Fuß und ohne Beute - wenig später kam es zur Festnahme.

Wie die Polizei berichtet, ist es am Montagabend gegen 17.15 Uhr im 6. Bezirk zu einem versuchten Trafikraub gekommen. Zwei Männer betraten das Geschäft, einer der beiden schrie “Geld her” und richtete eine Pistole auf die Angestellte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Frau alleine im Geschäft und stand hinter der Theke. Sie gab den erneuten Forderungen der Männer nicht nach. “Schließlich konnte sie die überraschten Männer zur Flucht bewegen”, so die Polizei. Sie bewarf die Kriminellen mit Zigarillos und Feuerzeugen.

Trafikräuber in Wien festgenommen

Die beiden Tatverdächtigen verließen ohne Beute das Geschäft und liefen in Richtung Gumpendorfer Straße. Die Angestellte der Trafik alarmierte den Notruf und gab eine Personenbeschreibung durch. Im Loquaipark kam es wenig später zur festnahme. Einer der beiden Beschuldigten hatte eine Softgun und ein Pfefferspray bei sich. Beide befinden sich in Haft. (APA/ Red.)

Mehr Nachrichten aus Wien-Mariahilf finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Festnahmen nach gescheitertem Trafikraub in Wien-Mariahilf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen