Festnahme nach Bombendrohung in Wien-Landstraße

Nach der Bombendrohung am Mittwoch wurde kein Sprengstoff gefunden.
Nach der Bombendrohung am Mittwoch wurde kein Sprengstoff gefunden. ©APA (Symbolbild)
Er habe im Eingangsbereich eines Gebäudes in Wien-Landstraße einen Koffer mit einer Bombe deponiert, behauptete am Mittwoch, den 4. Februar 2015, ein anonymer Anrufer gegenüber der Polizei. Sofort rückten die Beamten aus.
Bombendrohungen im Jänner
Drohung in der Millennium City

Über den Polizeinotruf ist am Mittwoch einen Bombendrohung eingegangen. “Der Anrufer teilte mit, dass im Eingangsbereich eines Gebäudes in Wien Landstraße ein Koffer mit einer Bombe deponiert worden sei”, berichtet die Polizeipressestelle am Donnerstag.

Keine Bombe nach Drohung in Wien gefunden

Das betroffene Haus wurde von den Einsatzkräften durchkämmt, die Beamten fanden jedoch keine verdächtigen Gegenstände oder Sprengstoff. Der mutmaßliche Anrufer wurde jedoch in der näheren Umgebung des Gebäudes ausfindig gemacht und festgenommen. Der 26-Jährige zeigte sich geständig.

Hier geht’s zur Crime Map!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Festnahme nach Bombendrohung in Wien-Landstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen