Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fenstersturz einer Vierjährigen: Kind war ganz allein!

Am 5. Oktober war ein kleines Mädchen in der Thaliastraße aus dem Fenster gefallen. Mutter und Tante widersprachen einander, es gab Blutspuren... nun wird klar: Das Kind war unbeaufsichtigt! Vorbericht!

Die Tante wollte aufs Kind aufgepasst haben und nur kurz auf der Toilette gewesen sein, als das Unglück passierte.
Stimmt nicht! Das Kind war allein, die Mutter ausgegangen. Das vierjährige Mädchen verletzte sich an einer zerbrochenen Vase – die Blutspritzer aus dieser Wunde sorgten gleich für Misstrauen bei den ermittelnden Beamten -, öffnete dann das Fenster und stürzte in die Tiefe.

Es überlebte, kann sich aber nicht klar an die Ereignisse erinnern. Mutter und Tante müssen sich jetzt unangenehme Fragen gefallen lassen.

Vorbericht: Tante wollte auf der Toilette gewesen sein.

Wien-Favoriten: Kind schwebt nach Fenstersturz in Lebensgefahr

Tragisch: 19 Monate alter Bub nach Fenstersturz tot

Bub stürzte in Steiermark aus Fenster im ersten Stock

Salzburg: Prostituierte warf Baby aus Bordellfenster

Thaliastr., 1160 Wien, Austria
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Fenstersturz einer Vierjährigen: Kind war ganz allein!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen