Fehler beim Sortieren: Stimmzettel für Salzburg-Wahl an falschen Wahlbezirk verschickt

Mehrere Stimmzettel wurden falsch verschickt.
Mehrere Stimmzettel wurden falsch verschickt. ©APA
Beim Versand der Stimmzettel für die Salzburger Landtagswahl ist ein Fehler unterlaufen: Bis zu acht Stimmzettel wurden falsch verschickt. Betroffen sind Personen aus dem Wahlbezirk Tamsweg und die Stadt Salzburg.

Vor der Salzburger Landtagswahl am 22. April dürften irrtümlich bis zu acht Stimmzettel für den Wahlbezirk Tamsweg an Briefkartenwähler in der Stadt Salzburg ausgegeben worden sein.

Wie der Sprecher des Landes zur APA sagte, konnten die betroffenen Stimmzettel in fünf Fällen lokalisiert und ausgetauscht werden. Laut Stadt warte man nun auf die Rückmeldungen der anderen Betroffenen. Melden sich diese zurück, werden deren Stimmzettel ebenfalls ausgetauscht. Eine bereits falsch abgeschickte Briefwahlstimme würde bei der Auszählung jedoch als ungültig gelten.

Stimmzettel falsch verschickt: Fehler beim Sortieren unterlaufen

Laut Druckerei soll der Fehler beim Sortieren der Stimmzettel passiert sein. Ein einziger Bogen (mit insgesamt acht Stimmzettel) dürfte auf einem falschen Stapel gelandet sein. Aufgefallen ist der Irrtum, als Wähler beim Abschicken ihrer Wahlkarte über die Überschrift “Bezirk Tamsweg” stolperten und das Land informierten. Der Fehler ist nicht nur an der Überschrift zu erkennen: Im Lungau kandidieren sieben Listen, in der Landeshauptstadt sind es mit der KPÖ Plus acht Parteien.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Salzburg
  • Fehler beim Sortieren: Stimmzettel für Salzburg-Wahl an falschen Wahlbezirk verschickt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen