Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fast jeder zweite Vorarlberger könnte sich offene Beziehung vorstellen

Fast jeder zweite Vorarlberger hätte nichts gegen etwas mehr Freiheit...
Fast jeder zweite Vorarlberger hätte nichts gegen etwas mehr Freiheit... ©Unsplash/Schwarz
Über 3.000 Vorarlberger und Vorarlbergerinnen haben an der großen VOL.AT-Umfrage "So liebt Vorarlberg im Jahr 2020" teilgenommen. Und fast jeder zweite Teilnehmer hätte nichts gegen etwas Freiheit in der Beziehung.
Wie untreu ist Vorarlberg?
Was im Bett gar nicht geht

In einer offenen Partnerschaft haben die Beteiligten voneinander wissentlich die Freiheit, auch andere Sexualpartner zu haben. Ein Modell, das in Vorarlberg offenbar Anklang findet: Immerhin 48 Prozent geben an, sich auch eine nicht-monogame Beziehung vorstellen zu können. Dem gegenüber stehen 52 Prozent, die ihre Liebe nur mit dem oder der Einen teilen möchten.

Die Umfrage "Wie liebt Vorarlberg 2020?" ist nicht repräsentativ und zeigt lediglich ein Stimmungsbild der TeilnehmerInnen. Weitere Ergebnisse werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Fast jeder zweite Vorarlberger könnte sich offene Beziehung vorstellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen