Estibaliz C. bleibt weiterhin in Österreich in Haft

Estibaliz C. wird auch weiterhin in Österreich inhaftiert bleiben.
Estibaliz C. wird auch weiterhin in Österreich inhaftiert bleiben. ©APA
Estibaliz C., die wegen Doppelmordes eine lebenslange Haftstrafe absitzen muss, bleibt auch weiterhin in Österreich inhaftiert. Eine gewünschte Verlegung nach Spanien, um ihrem Sohn näher zu sein, ist nicht möglich.
Urteil bestätigt
Verlegung nach Spanien möglich?
Das Urteil aus dem Jahr 2012
Esti leidet an Persönlichkeitsstörung

Denn in Spanien ist eine zeitlich unbegrenzte Unterbringung in einer Anstalt für geistige Rechtsbrecher nicht vorgesehen, hieß es aus dem Justizministerium. Eine Übernahme des Strafvollzugs wurde daher von den spanischen Behörden abgelehnt, bestätigte Dagmar Albegger, Sprecherin des Ministeriums, am Mittwoch einen ORF-Bericht. Estibaliz C. hatte im April 2008 ihren Ex-Mann und im November 2010 ihren damaligen Lebensgefährten erschossen. Den rechtskräftigen gerichtlichen Feststellungen zufolge zerteilte sie die sterblichen Überreste jeweils mit einer Motorsäge, betonierte die Leichenteile in Plastikwannen und Blumentöpfe ein und hielt die Gefäße im Keller ihres Eissalon in Wien-Meidling verborgen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Estibaliz C. bleibt weiterhin in Österreich in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen