Erster Yoga-Kurs in Gebärdensprache in Wien-Favoriten

Olivera Stolevski bietet jeden Sonntag einen Yoga-Kurs für gehörlose Menschen in Wien an.
Olivera Stolevski bietet jeden Sonntag einen Yoga-Kurs für gehörlose Menschen in Wien an. ©Mitic
In Wien gibt es zwar eine Vielzahl an Yoga-Kursen, aber bislang kein Angebot für gehörlose Menschen. Olivera Stolevski hat nun den ersten Yoga-Kurs in Gebärdensprache initiiert.

“Ich möchte schwerhörigen und gehörlosen Menschen die Möglichkeit geben, Yoga in ihrer Muttersprache kennenzulernen und zu praktizieren”, so Olivera Stolevski. Die 31-jährige Yoga-Lehrerin und studierte Philosophin hat in Wien den ersten und auch einzigen Yoga-Kurs in Gebärdensprache ins Leben gerufen. Dieser findet jeden Sonntag im Österreichischen Gehörlosenbund in Wien-Favoriten statt.

Stolevski hat dafür ein eigenes Konzept entwickelt. “Es ist ein großer Unterschied, ob man hörende oder gehörlose Menschen unterrichtet. Ich erkläre zuerst jede Körperübung Schritt für Schritt in Gebärdensprache, dann führen wir die Yoga-Übung gemeinsam aus. Ich muss darauf achten, dass ich während des Kurses für jeden gut sichtbar bin”, erklärt Stolevski.

Erster Yoga-Kurs für gehörlose Menschen in Wien

Schätzungen zufolge sind in Österreich 10.000 Personen gehörlos, 4.000 davon leben in Wien. Stolevski ist hörend – die Welt der gehörlosen Menschen lernte sie vor mehr als zehn Jahren durch ihre schwerhörige Mitbewohnerin im Studentenheim kennen. “Sie hat mir die ersten Gebärden beigebracht. Ich liebe Sprachen und habe mich dann entschlossen, die Gebärdensprache, die ja eine visuelle Sprache ist, zu erlernen”, erinnert sich die 31-Jährige.

Eineinhalb Jahre lang hat Stolevski im Wiener Taubstummen-Fürsorgeverband (WITAF), einem Kompetenzzentrum für Gehörlose, in Wien Kurse absolviert und zusätzlich Privatunterricht genommen. Yoga praktiziert Stolevski seit mehr als zehn Jahren, ihre Yoga-Lehrerausbildung hat sie 2017 in Wien abgeschlossen. Auf die Idee, Yoga-Kurse in Gebärdensprache anzubieten, ist Olivera Stolevski gegen Ende ihrer Yoga-Ausbildung gekommen. “Ich habe überlegt, wie ich meine Fähigkeiten so umsetzen kann, dass auch jene Menschen davon profitieren können, die ansonsten keine Möglichkeit haben, einen Yoga-Kurs zu besuchen. Und da ist mir in den Sinn gekommen, meine Yoga-Kenntnisse mit meinem Wissen in der Gebärdensprache zu kombinieren.”

Yoga-Stunden in Österreichischer Gebärdensprache

  • Wann: jeden Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr
  • Wo: Österreichischer Gehörlosenbund, Waldgasse 13, 1100 Wien
  • Kosten: Gratis-Schnupperstunde; Einzelstunde: 15,00 Euro; Monatskarte 55,00 Euro
  • Kontakt: 0664/169 22 22 oder www.oegsyoga.at

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Erster Yoga-Kurs in Gebärdensprache in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen