Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Einfach Familie leben": Minimalismus-Guide für ein schöneres Miteinander

Reduktion auf das Wesentliche ist beim Leben mit Kindern schwierig - aber sehr lohnend
Reduktion auf das Wesentliche ist beim Leben mit Kindern schwierig - aber sehr lohnend ©Knesebeck Verlag
Wenn man vom Paar zur Familie wird, ändert sich vieles. Mit Kindern fällt ein minimalistisches Leben oftmals noch schwerer als zu zweit - wie man es dennoch schafft und zum persönlichen "Less is more" findet, zeigt das Buch "Einfach Familie leben" auf.
Ein Einkauf im "Unverpackt"-Laden
Nachhaltigkeits-Guide: "Just share it"

Ist ein Baby unterwegs, braucht man erfahrungsgemäß binnen kürzester Zeit allerlei Dinge, von deren Existenz man vorher vielfach keine Ahnung hatte. Dinge, die meist kurze Zeit überlebensnotwendig sind - und nach wenigen Monaten nicht nur nicht mehr gebraucht werden, sondern auch nur noch herumstehen und Platz wegnehmen. Abgesehen davon, dass all die Babysachen in der Anschaffung einiges an Geld kosten. Damit ist man schon mittendrin in einer der größten Herausforderungen, die das Leben mit Kindern bei allen Glücksgefühlen mit sich bringt: Man hat einfach zu viel Zeug.

Wie man hier gegensteuern kann, im neuen Miteinander von Anfang an sinnvolle Entscheidungen trifft, und den Fokus über die nächsten Jahre klar auf jene materiellen und immateriellen Dinge legt, auf die es im Familienleben wirklich ankommt, zeigt der aktuelle Guide "Einfach Familie leben. Der Minimalismus-Guide: Wohnen - Kleidung - Lifestyle - Achtsamkeit".

Zuwendung und Zeit statt zu viel Zeug

Die Masterminds hinter dem Buch sind Susanne Mierau, ihres Zeichens Kleinkindpädagogin und Expertin für bedürfnisorientierte Elternberatung, und Zero Waste-Expertin Milena Glimbovski, die Gründerin von "Original Unverpackt", einem der ersten verpackungsfreien Supermärkte in Deutschland. Gemeinsam haben sie einen Guide gestaltet, der vor nachhaltigen Tipps für ein einfaches Leben mit Kindern nur so strotzt.

"Familienglück ist der Raum zwischen den Dingen", so die Devise, um die sich im Buch alles dreht. Was hier - betont undogmatisch - vermittelt werden soll, sind neue Werte abseits von Materialismus und Sachen-Sammelwut: aktiv gelebte Zuwendung, ein echtes In-Beziehung-Treten der Familienmitglieder, ein erfüllter gemeinsamer Tag. Befolgt man die Ratschläge aus dem Buch, gibt es vieles zu gewinnen: mehr Platz, mehr Qualitätszeit, mehr Ruhe, absolute Entschleunigung. Dazu versammelt "Einfach Familie leben" zahlreiche Interviews, Porträts, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Tipps, Rezepte und DIYs.

Die Autorinnen und die Fotografin hinter "Einfach Familie leben": Susanne Mierau, Milena Glimbovski und
Katja Vogt (Katja Vogt/Knesebeck Verlag)

Vielseitiger Minimalismus-Guide zeigt neue Wege auf

Am Anfang steht - im Leben wie im Buch - die Bestandsaufnahme: Was hat man zuhause? Was davon braucht man wirklich? Was möchte - und was kann - man verändern? Empfohlen wird hier ein Weg der kleinen Schritte, denn wer zu schnell zu große Umbrüche erreichen will, wird eher scheitern, als jemand der peu à peu das Umdenken im Alltag einziehen lässt und basierend darauf bessere Entscheidungen für sich und seine Lieben trifft. Eine "Konsumpyramide" in "Einfach Familie leben" zeigt hier gangbare Alternativen auf, wenn etwas Neues gebraucht wird - von denen "Kaufe es" stets die letzte Möglichkeit darstellt.

Gut auf den Punkt gebracht wird der Inhalt des Buches in Form der Merkregel "Die fünf R":

  • 1) Refuse: Gar nicht erst nach Hause tragen, was einen dann doch nur belastet - selbst wenn es gratis ist.
  • 2) Reduce: Ausmisten und reduzieren, was man bereits besitzt.
  • 3) Reuse: Verwenden, was man hat, und wo es möglich ist, Mehrweg statt Einweg wählen.
  • 4) Repair: Dinge reparieren statt neu kaufen, um Ressourcen und Geld zu sparen.
  • 5) Recycle: Was wirklich nicht mehr gebraucht werden kann, richtig entsorgen.

"Einfach Familie leben": Die Themen

Weiter geht es mit Themen wie "Minimalismus in der Pädagogik" mit starkem Fokus auf Bedürfnisorientierung. Hier werden beispielsweise Fragen darüber geklärt, inwiefern elterliche und kindliche Bedürfnisse im aktuellen Zusammenleben zu vereinbaren sind. Was es für ein ganzheitliches Familienleben braucht, wird ebenso beleuchtet wie Attachment Parenting, die "Unerzogen"-Bewegung und Montessori-Pädagogik. Beziehung statt Erziehung lautet das Zauberwort.

Ein ganz großes und nicht immer einfaches Thema für Familien ist "Minimalismus beim Wohnen". Sicherheit, Ordnung und Aufteilung sind die Schlagworte, um die es sich hier dreht. "Wir gestalten ein Nest, das für alle passen soll," so der Anspruch der Autorinnen. Beim Einrichten des ersten Kinderzimmers muss es definitiv nicht immer neu sein - so wird etwa erklärt, dass Babymöbel wie Wickeltisch, Bettchen und Co. sinnvollerweise gebraucht erworben werden sollten. Kinderzimmermöbel, die mehrere Funktionen erfüllen, oder gar mitwachsen, zahlen sich doppelt aus. Kommt ein neues Spielzeug hinzu, sollte nach Möglichkeit ein altes weggegeben werden, ist ebenfalls ein sinnvoller Tipp - und anstatt neu zu kaufen, ist vielleicht ein Tausch im Freundeskreis eine sinnvolle Alternative. Wie man mit Kindern am besten Ordnung hält, erfährt man ebenfalls in "Einfach Familie leben" - und und und.

Anna Jost, „Eltern vom Mars“ Blog/Knesebeck Verlag

Kleidung, Ernährung und Pflege neu gedacht

Minimalismus in Sachen Kleidung ist ebenfalls ein großes Thema, das in diesem Guide abgedeckt wird. Wenige, aber gute und zweckmäßige Stücke sind klar zu bevorzugen, wenn es um den minimalistischen Kleiderschrank geht. Die Empfehlung geht dahin, Kleidung möglichst lange zu nutzen, wenn möglich zu reparieren oder wiederzuverwerten. "Slow Fashion" ist nachhaltig und fair. Vielseitigkeit ist auch bei Textilien ein großes Thema: Eine wandelbare Wickeltasche, etwa vom Label "mara mea", dessen Betreiberinnen für das Buch interviewt wurden, kann über Jahre ein treuer Begleiter sein und bei der Stillkleidung empfehlen sich clever designte Stücke, die Mamas nach dem Ende der Stillbeziehung weiterhin gerne tragen. Auch Ratschläge zu einer optimalen minimalistischen Erstausstattung für Neugeborene finden sich in "Einfach Familie leben" - mit dem Fokus darauf, wie wenig ein so kleines Baby tatsächlich benötigt.

Minimalismus in der Ernährung darf in einem solchen Guide ebenfalls nicht fehlen. Schon beim Einkaufen empfiehlt sich ein "Unverpackt"-Laden, um unnötiges Verpackungsmaterial gar nicht erst nach Hause zu tragen. Bewusst einkaufen und nichts verschwenden spart Zeit und Geld. "Gesundes Essen statt viel Küchengerät" ist hierbei das Gebot der Stunde. Auch Tipps zur Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost-Zeit sind in dem Ratgeber enthalten, Rezepte aus der Zero Waste-Küche sollen die Umstellung erleichtern.

Bei der Pflege von Kindern gibt es ebenfalls so einiges, was in Sachen Minimalismus getan werden kann. Problematische Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten werden im Buch aufschlussreich unter die Lupe genommen und unbedenkliche Alternativen präsentiert. Von der Zahnpflege bis hin zur Verhütung erhält man Tipps und Infos, wie es auch anders - und besser - geht als gewohnt. Zahlreiche DIY-Rezepte in "Einfach Familie leben" zeigen auf, wie leicht man sich Produkte des täglichen Badezimmerbedarfs, beispielsweise Deo, Abschminkpads oder Rasieröl, ganz einfach selber machen und so sichergehen kann, dass sie nur "cleane" Inhaltsstoffe enthalten.

Katja Vogt/Knesebeck Verlag

Minimalismus als Lifestyle - individuell angepasst

Falls es bis hierher noch nicht klar geworden sein sollte: Minimalismus ist ein Lifestyle, der alle Bereiche des Alltags durchdringt, von der Achtsamkeit im täglichen Miteinander bis hin zum Verreisen, bei dem man ebenfalls selbst mit kleinen Kindern nicht gar so viel braucht, wie man vielleicht glaubt. Digital Detox und Clean Parenting sind ebenfalls Themen, die in "Einfach Familie leben" abgedeckt werden.

Ganz wichtig ist es den Autorinnen bei allen fundierten Infos, die das Buch enthält, dass der Weg zum gemeinsamen Minimalismus immer nur ein individueller sein kann - jede Familie sollte den Weg wählen, der zu ihr passt. Dadurch lässt sich neuer Stress durch ein allzu rigides Einhalten-Wollen von Regeln vermeiden. Alles in allem bringt "Einfach Familie leben" sehr gut auf den Punkt, wie jeder und jede viele kleine Alltagsveränderungen in die richtige Richtung vornehmen kann, die im großen Ganzen dann einen spürbaren Unterschied machen. Fazit: Ein neues Familienglück, das sich nicht mehr um Materielles, sondern um die wirklich wichtigen Dinge dreht, ist nur ein paar höchst angenehme Lesestunden entfernt.

Susanne Mierau und Milena Glimbovski: "Einfach Familie leben. Der Minimalismus-Guide: Wohnen, Kleidung, Lifestyle, Achtsamkeit" Klappenbroschur, 220 Seiten, mit 180 farbigen Abbildungen. EURO 25,70. ISBN 978-3-95728-270-5


  • VIENNA.AT
  • Bücher
  • "Einfach Familie leben": Minimalismus-Guide für ein schöneres Miteinander
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen