Ehefrau in Wien-Wieden erschlagen: Verdächtiger in U-Haft

Über den Verdächtigen wurde U-Haft verhängt.
Über den Verdächtigen wurde U-Haft verhängt. ©APA/HERBERT P.OCZERET
Vergangenen Freitag soll eine Frau in Wien-Wieden von ihrem Ehemann erschlagen worden sein. Über diesem wurde nun die U-Haft verhängt.
Mordalarm in Wien-Wieden
Frau erschlagen: Teilgeständnis

Über einen 32-Jährigen, der am vergangenen Freitag in Wien-Wieden seine Ehefrau mit einer Holzlatte erschlagen haben soll, hat das Landesgericht die bei Mordverdacht bedingt obligatorische U-Haft verhängt. Die Entscheidung ist bis zum 7. Oktober rechtswirksam, teilte Gerichtssprecher Thomas Spreitzer am Montag auf APA-Anfrage mit.

Mordalarm in Wien-Wieden: Mann zeigte sich teilgeständig

Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge soll der 32-Jährige aus Eifersucht auf seine Frau eingeschlagen haben. Der aus dem Kosovo stammenden Mann zeigte sich nach seiner Festnahme teilgeständig. Vor der Haftrichterin machte er von seinem Schweigerecht Gebrauch und machte keine Angaben zum Tathergang und seinem Motiv.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Ehefrau in Wien-Wieden erschlagen: Verdächtiger in U-Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen