Drei mutmaßliche Tankstellenräuber in Wien-Simmering festgenommen

Unter anderem verwendeten die Täter diese Waffe bei dem Tankstellenraub in Simmering.
Unter anderem verwendeten die Täter diese Waffe bei dem Tankstellenraub in Simmering. ©BPD Wien
Eine Tankstelle auf der Simmeringer Hauptstraße wurde am Mittwochabend überfallen. Drei Verdächtige wurden von der Polizei festgenommen.
Die Tatwaffen

Der Überfall in Wien-Simmering ereignete sich am Mittwoch gegen 21 Uhr. Die beiden Beschuldigten Santeri Ilias D. (18) und Roman K. (22) betraten den Shop der Tankstelle und warteten bis anwesende Kunden diesen verlassen hatten. Dann gingen sie zur Kasse und gaben vor einige Waren bezahlen zu wollen. Als der Angestellte der Tankstelle die Kassenlade öffnete, zogen beide Männer Pistolen und bedrohten den Tankwart mit dem Umbringen. Einer der Räuber schlug das Opfer zu Boden.

Tankstellenüberfall in Wien-Simmering

Anschließend raubten die Beschuldigten das Bargeld aus der Kasse und ergriffen zu Fuß die Flucht. Sofort nachdem die zwei Männer den Shop verlassen hatten alarmierte der Tankwart die Polizei. Im Zuge einer Sofortfahndung konnte eine Funkstreifenbesatzung Santeri Ilias D.  am Simmeringer Hauptplatz festnehmen. Auch der zweite Beschuldigte, Roman K., konnte bereits eine Stunde nach dem Überfall festgenommen werden. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass eine weitere Person, Atiljan O. (33), während des Überfalls „Schmiere“ stand. Er wurde ebenfalls noch in der gleichen Nacht festgenommen. Alle drei Beschuldigten befinden sich in Haft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Drei mutmaßliche Tankstellenräuber in Wien-Simmering festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen