AA

Doppelmord in Meidling: Verdächtiger möchte in U-Haft heiraten

In der Justizanstalt soll die Hochzeit von Martin S. stattfinden.
In der Justizanstalt soll die Hochzeit von Martin S. stattfinden. ©APA
Martin S., einer der Tatverdächtigen im Fall des Meidlinger Doppelmords, möchte in der U-Haft heiraten. Wie sein Anwalt auf Anfrage von VIENNA.AT bestätigte, hat er ein entsprechendes Ansuchen beim Gericht gestellt. Einen Termin für die Hochzeit gibt es jedoch noch nicht.
Am Tatort in Wien 12
Ermittlungen laufen
Details zur Bluttat
Ergebnis der Obduktion
Raubmord vermutet
Zwei Frauen tot gefunden

Seit dem 29. Juni befinden sich die beiden Tatverdächtigen Martin S. und Andreas B. in Untersuchungshaft. Sie werden verdächtigt, zwei Frauen in Meidling getötet und beraubt zu haben. Am 22. Juni fand die Feuerwehr, die wegen eines Brandes alarmiert worden war, die beiden Leichen in der Wohnung des einen Opfer. Es handelte sich um eine 89-jährige Pensionistin und ihre 54-jährige Pflegerin, die beide mehrere Stichverletzungen aufwiesen. Wie später berichtet wurde, soll ein Geldbetrag von über 100.000 Euro geraubt worden sein.

Gutachten zu dem Doppelmord in Meidling sind ausständig

Die Ermittlungen dauern seit der Verhaftung der Tatverdächtigen an. Derzeit warte man auf mehrere Gutachten, heißt es vom Anwalt der Tatverdächtigen. Einerseits werden die Ergebnisse der Handy-Ortungen erwarten, andererseits eine Auswertung von DNA-Spuren am Tatort.

Die beiden Verdächtigen befinden seit 29. Juni in der Justizanstalt Wien-Josefstadt in Untersuchungshaft, dort soll in Anwesenheit eines Magistratsbeamten auch die Hochzeit von Martin S. und seiner Lebensgefährtin stattfinden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Doppelmord in Meidling: Verdächtiger möchte in U-Haft heiraten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen