Zwei tote Frauen in Wien: Polizei glaubt an Raubmord

Akt.:
0Kommentare
Doppelmord in Meidling: Raubmord wird vermutet Doppelmord in Meidling: Raubmord wird vermutet - © APA
Die beiden toten Frauen, die am Freitagnachmittag in Meidling gefunden wurden, dürften Opfer eines Raubmörder sein. Es handelt sich bei den Opfern um eine 89-Jährige und ihre 54-jährige Heimhilfe.

Die beiden Frauen waren im Zuge eines Feuerwehreinsatzes in der Gemeindewohnung der älteren aufgefunden worden. Der oder die Täter dürften Bargeld mitgenommen haben, wie Polizeisprecherin Adina Mircioane am Samstag unter Berufung auf vorläufige Ermittlungsergebnisse sagte.

Doppelmord vermutlich mit Stichwaffen

 Die alte Frau und ihre Betreuerin waren durch Stiche bzw. stumpfe Gewalt getötet worden. Nach der Tat wurde in der kleinen Wohnung in der Böckhgasse an zwei Stellen Feuer gelegt. Die Leichen wurden von Feuerwehrleuten entdeckt. Die Obduktion wurde entgegen früheren Informationen erst heute, Samstag, durchgeführt, Ergebnisse sollen laut Mircioane am Sonntag bekanntgegeben werden. Eine Tatwaffe wurde nicht gefunden.

Werbung

Die 89-Jährige wurde bereits seit mehreren Jahren von der Heimhelferin betreut und erhielt in der Regel täglich Besuch von ihrem 68 Jahre alten Sohn, wie Mircioane sagte. Nach vorläufigen Erkenntnissen der Ermittler scheiden Familienmitglieder als Täter aus. Am Samstag wurden Angehörige der Heimhelferin befragt. Die aus Polen stammende Frau mit österreichischer Staatsbürgerschaft war Ehefrau und Mutter.

(apa/red)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT