Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Donauinsel: Wasserspielplatz eröffnet!

Rathauskorrespondenz
Rathauskorrespondenz
Europas größter Wasserpark für Kleinkinder geht bereits in die 5. Saison.

Der Wasserspielplatz auf der Donauinsel bietet Kindern jeden Alters ungehemmten und ungefährdeten Wasserspaß. Spielen, lernen, erleben und vor allem nach Herzenslust plantschen, in Pfützen springen, spritzen und mit Wasser in jeder Form experimentieren. Neue Uferbereiche werden aus Matsch geformt, Bäche gestaut und umgeleitet. Jede und jeder kann zum Kapitän des eigenen Schiffes werden.

Den Wasserspielplatz, übrigens mit 5000 Quadratmetern der größte Europas, geht mit der Eröffnungsfeier am 30. April bereits in die 5. Saison. Umweltstadträtin Ulrike Sima ist von dem Projekt begeistert: „Die kinder haben hier einen Heidenspaß. Und noch dazu kostet der Parkbesuch nichts!“

Ein schon von weitem sichtbares Windrad, das Wasser fördert, ist das Wahrzeichen des Wasserspielplatzes. Auf einem Hügel entspringt ein Bach, der über einen Wasserfall in einen Teich stürzt. Über diesen spannt sich eine 15 Meter lange Hängebrücke. Die Überquerung ist für die Kinder eine echte Mutprobe.

Mit einer richtigen Schiffsschleuse kann der Verkehr auf der Donau nachgespielt werden. In einem weiten Becken nimmt der Spielbach dann die Form eines Tieflandflusses mit weiten Mäandern an. Mit dem Sand kann dieser Flusslauf dann beliebig geändert werden.

Kleinkinderbereich und Ruhezone
Für die ganz Kleinen gibt es einen abgezäunten Spielbereich. Speziell zusammengestellte Holzspielgeräte ermöglichen hier für sie ungefährliches „Pritscheln“. Ein Sonnensegel schützt vor zu viel Sonne. Eine Ruhezone mit Liegen sorgt für Erholungsmöglichkeiten für müde Kinder und Eltern. Für die “Rückkehr in die Zivilisation” gibt es ausreichend Duschen und Fußduschen.

Der gesamte Spielbereich ist hundefrei. Bach und Teiche sind so seicht, dass auch Nichtschwimmer/innen gefahrlos auf Entdeckungsreise gehen können. Der Bereich ist mit WC-Anlagen und Duschen ausgerüstet.
Wichtiger pädagogischer Lerneffekt des Wassers
Der Wasserspielplatz erfüllt auch wichtige pädagogische Funktionen: Beim Spiel wird das Bewusstsein der Kinder für das kostbare Nass geweckt.

Neben dem Spielbach regen mehrere Wasserspielgeräte zum Experimentieren an, zeigen Wasserphänomene oder machen ganz einfach Spaß. Informationswürfel geben Einblick darin, welche wichtige Rolle das Wasser in der Zivilisationsgeschichte der Menschen gespielt hat.
Die Spielgeräte werden aus der vorhandenen Hochquellleitung gespeist. Spielbach und Teiche werden mit Brauchwasser aus der Neuen Donau versorgt (überprüfte Badewasserqualität). Wie im letzten Jahr gibt es auch wieder professionelle Betreuung der Kinder am Wasserspielplatz.

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Wien - 22. Bezirk
  • Donauinsel: Wasserspielplatz eröffnet!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen