Dominik Oberhofer ist NEOS-Spitzenkandidat in Tirol

Landessprecher Dominik Oberhofer wird NEOS-Spitzenkandidat bei der Tirol-Wahl.
Landessprecher Dominik Oberhofer wird NEOS-Spitzenkandidat bei der Tirol-Wahl. ©APA
Dominik Oberhofer wird Spitzenkandidat der NEOS bei der Tiroler Landtagswahl ab 25. Februar 2018.

Der Landessprecher der Partei wurde am Sonntag bei einer Mitgliederversammlung in Innsbruck mit 99 Prozent zum Spitzenkandidaten der Landtagswahl in Tirol gewählt. Zur Spitzenkandidatin der Pinken bei der darauffolgenden Innsbrucker Gemeinderatswahl wurde Volksschuldirektorin Dagmar Klingler gekürt. Sie erhielt 93 Prozent.

Dominik Oberhofer ist Spitzenkandidat der NEOS in Tirol

“Dass ich jetzt mit einer Zustimmung von 99 Prozent bei der Mitgliederversammlung zum Spitzenkandidaten gewählt wurde ist eine besonderer Auftrag, den ich mit Freude und vollster Energie annehme”, erklärte Oberhofer. Auf den weiteren Listenplätzen folgen der Polizeibeamte Andreas Leitgeb, der Bürgermeister der Gemeinde Mils bei Imst, Markus Moser sowie Franziska Schumi aus Kramsach und Christine Kittinger aus Innsbruck.

Klingler, die auch als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen geht, kündigte indes an, Innsbruck zur “Bildungshauptstadt” machen zu wollen. Anstattin “teure Politiker-Monumente” müsse man in die Zukunft investieren. Hinter Klingler kandidieren die stellvertretende Landessprecherin Julia Seidl, Stefan Gleinser, Greta Kolb und Bernhard Windbichler.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Tirol
  • Dominik Oberhofer ist NEOS-Spitzenkandidat in Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen