Diebstahl in einem Supermarkt: Räuber griff in die Kassa

Räuber griff in die Kassa
Räuber griff in die Kassa ©dpa
Im 15. Wiener Gemeindebezirk hat ein unbekannter Mann einen Supermarkt überfallen. Er griff in die Kassa und flüchtete mit der Beute.

Am Mittwoch, den 26. März um 19.33 Uhr wurde eine Angestellte eines Supermarktes in der Sechshauser Straße im 15. Bezirk von einem bislang unbekannten Mann ausgeraubt. Als die Kassiererin einem Kunden das Wechselgeld geben wollte, stand der Unbekannte plötzlich bei der Kassa und griff in die offene Kassenlade.

Im Zuge dessen schlug die Kassiererin die Lade zu, sodass der Täter nicht weiter hineingreifen konnte. Dabei ließ der Mann den Großteil des Geldbetrages fallen, versetzte der 20-Jährigen einen Stoß und lief mit der Beute aus dem Geschäft. Eine Sofortfahndung verlief ohne Erfolg. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

Täterbeschreibung

Die männliche Person istca. 170 – 175 cm groß, zwischen 35 und 40 Jahre alt, trug einen Dreitagesbart, hatte kurze schwarze Haare mit leichter Glatze (Geheimratsecken) und war dunkel bekleidet. Hinweise werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle West unter der Telefonnummer 0131310 DW 25800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Diebstahl in einem Supermarkt: Räuber griff in die Kassa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen