Dänemark wird nicht mehr mit AstraZeneca impfen

Dänemark wird nicht mehr mit AstraZeneca impfen.
Dänemark wird nicht mehr mit AstraZeneca impfen. ©APA/AFP
Dänemark stellt die Impfung mit AstraZeneca dauerhaft ein. Auch die Impfung von Johnson & Johnson wird vorerst nicht verwendet.

Immer mehr EU-Länder reagieren auf die jüngsten Untersuchungsergebnisse zum EU-weit zugelassenen Impfstoff von AstraZeneca. Das Impfprogramm werde ohne das Mittel fortgeführt, teilte die dänische Gesundheitsbehörde am Mittwoch mit. Zuerst hatte der Sender TV 2 von entsprechenden Plänen berichtet. Damit dürfte sich der Impfplan um einige Wochen verzögern. Dänemark schloss nicht aus, das Vakzin zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzusetzen.

Berichte zu Blutgerinnsel

Hintergrund sind Berichte über einen etwaigen Zusammenhang zwischen dem Mittel und sehr seltenen Thrombosen. Dänemark hatte im März als erstes Land die Verwendung von AstraZeneca ausgesetzt. Dort wird gegenwärtig auch nicht mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft, ebenfalls wegen Berichte über ein Auftreten von seltenen Thrombosen auch bei diesem Mittel.

>> Alle Nachrichten zum Coronavirus

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • Dänemark wird nicht mehr mit AstraZeneca impfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen