AA

Covid-19-Erkrankungen weiter gestiegen: Schon 2.814 Fälle

In der kommenden Woche sollten die Fälle bereits absinken.
In der kommenden Woche sollten die Fälle bereits absinken. ©APA/AFP/JOSEPH PREZIOSO
Am Samstag waren mit Stand 15.00 Uhr 2.814 Personen in Österreich am Coronavirus erkrankt. Insgesamt wurden 18.545 Testungen durchgeführt.
Österreich-Karte zeigt Infektionen

Mit 2.814 offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen am Samstag (Stand: 15.00 Uhr) hält sich die Entwicklung in Österreich nach Einschätzung des Gesundheitsministeriums stabil.

2.814 Infektionen in Österreich: Anstieg weiter stabil und mehr Tests

"Sie muss sich jedoch in der kommenden Woche weiter deutlich absenken", sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in einer Aussendung am Mittwoch. Er verwies zudem auf den deutlichen Anstieg an Testungen.

So wurden in Österreich bis Samstag 18.545 Testungen durchgeführt - in den vergangenen 24 Stunden eine bisherige Höchstzahl von gemeldeten 2.932 Testungen, die Neuerkrankungen nahmen dabei in diesem Zeitraum um rund 20 Prozent zu (Stand: 8.00 Uhr), womit der Anstieg ähnlich wie am Vortag geblieben ist. Die 2.814 Fälle teilen sich nach Bundesländern folgendermaßen auf: Burgenland (54), Kärnten (83), Niederösterreich (394), Oberösterreich (548), Salzburg (185), Steiermark (388), Tirol (575), Vorarlberg (228) und Wien (359). Die meisten Covid-19-Fälle gibt es somit weiterhin in Tirol gefolgt von Oberösterreich.

Anschober verwies bezüglich der Tests auf die Kriterien: klarer Symptome und Bezug zu einer Risikoregion oder enger Kontakt zu einem bestätigten Fall oder aber die Entscheidung eines Mediziners - beim Krankenhauspersonal soll verstärkt getestet werden. Der Abteilungsleiter für übertragbare Erkrankungen im Gesundheitsministerium, Bernhard Benka verwies im ORF-Ö1-Mittagsjournal auf den Umstand, dass "kommerzielle Hersteller immer mehr validierte Test-Kits auf den Markt bringen".

Acht Todesfälle vom Gesundheitsministerium bestätigt

Acht Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 galten laut Ministerium als bestätigt. Drei in Wien, drei in der Steiermark und je einer in Nieder- und in Oberösterreich. Das ist ein Opfer mehr als noch Samstagfrüh. Was die Zahl der Todesfälle anbelangt, war man in Wien am Samstag bei sechs Personen. Das Ministerium und die Stadt Wien würden die Fälle aber auf die gleiche Art dokumentieren, Unterschiede ergeben sich, das zu unterschiedlichen Zeiten ausgewertet werde, erläuterte die Sprecherin des medizinischen Krisenstabes der Stadt Wien, der APA.

Live-Ticker zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Covid-19-Erkrankungen weiter gestiegen: Schon 2.814 Fälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen