AA

Sechs Neuinfektionen – 64 aktive Fälle in Vorarlberg

Höchster Stand an Infizierten seit Ende April
Höchster Stand an Infizierten seit Ende April ©APA
Weitere sechs Covid-Neuinfektionen wurden seit Donnerstagabend in Vorarlberg verzeichnet. 64 Personen sind derzeit aktiv mit dem Virus infiziert.
Alle News zur Corona-Pandemie

Im Vergleich zum Vortag sind in Vorarlberg am Freitag sechs Neuinfektionen dazu gekommen. Drei der Neuerkrankten leben in Bürs, zwei Infektionen wurden in Dornbirn gemeldet und eine in Feldkirch. Um sieben Personen gestiegen ist aber auch die Zahl der Genesenen.

In Vorarlberg wurden mit Stand Freitagnachmittag bisher 1.050 Personen positiv auf das Virus getestet. Davon sind 966 Personen wieder genesen, 20 Personen sind verstorben.

Somit sind aktuell 64 Personen aktiv mit dem Virus infiziert, am Donnerstag waren es noch 65. Zwei Corona-Pantienten sind derzeit hospitalisiert.

Die meisten Fälle gibt es aktuell im Bezirk Bludenz (24). In den Bezirken Bregenz und Feldkirch sind es jeweils 16 Infizierte. Acht Infizierte werden im Bezirk Dornbirn ausgewiesen.

In 21 der 96 Vorarlberger Gemeinden gibt es mit heutigem Stand aktive Corona-Fälle. Die meisten Infizierten gibt es in Feldkirch (11), Bludenz (9), Lustenau (5) und Wolfurt (5).

Insgesamt wurden in Vorarlberg seit März 55.761 Corona-Tests durchgeführt.

Appell an Reiserückkehrende

Die Gesundheitsbehörden erinnerten Reiserückkehrer aus Risikogebieten nachdrücklich daran, dass ein unangemeldeter Spitalsbesuch fatale Folgen haben könne. Sowohl Patienten als auch Krankenhaus-Mitarbeiter seien bei einem solchen Verhalten einer höheren Infektionsgefahr ausgesetzt.

Risikogebiete, Testungen, Symptome:

  • Informationen zu Risikogebieten: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/ (Außenministerium)
  • Informationen zur Testung: http://vorarlberg.at/coronatest
  • COVID19-Symptome: Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden
  • Kosten für Testungen: Kroatien-Rückkehrende vom 7. bis 16. August können sich seit Montag freiwillig kostenlos über Anruf bei 1450 testen lassen. Betroffene können sich bis 21. August melden. Betroffene werden gebeten, bis zum Vorliegen des Testergebnisses entsprechend vorsichtig zu sein und die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Reiserückkehrende aus anderen Risikoländern werden nur bei Symptomen kostenlos über 1450 getestet.

Zahlen für Österreich

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich bis Freitagvormittag 331 weitere Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden. Das sind 16 weniger als am Vortag, wo der höchste Zuwachs seit Anfang April vermeldet worden war.

Die Zahl der Todesfälle von Infizierten stieg um eine Person auf 730, wie aus den Daten von Gesundheits- und Innenministerium hervorgeht (Stand 9.30 Uhr).

Wien als Hotspot

Mehr als die Hälfte der Neuinfektionen gab es mit 172 am Freitag in Wien. Bisher gab es landesweit 24.762 positive Testergebnisse, 21.260 Betroffene galten als wieder genesen. Die Zahl der aktiven Fälle lag damit bei 2.772 gemeldeten Personen. 112 Covid-19-Erkrankte befanden sich am Freitagvormittag im Krankenhaus, vier weniger als am Vortag. Die Zahl der Intensivpatienten stieg um eine Person auf 22.

>>Alle News zur Corona-Pandemie<<

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Sechs Neuinfektionen – 64 aktive Fälle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen