Corona-Zahlen in Österreich: 1.961 "aktive" Erkrankungen

128 Corona-Patienten müssen intensivmedizinisch versorgt werden.
128 Corona-Patienten müssen intensivmedizinisch versorgt werden. ©APA/AFP/FETHI BELAID (Sujet)
Am Donnerstagvormittag galten laut dem Gesundheitsministerium 1.961 Menschen als mit SARS-CoV-2 infiziert. 502 Personen befanden sich im Krankenhaus.
Aktuelle Corona-Erkrankungen im Überblick

502 an Covid-19 erkrankte Menschen haben sich (Stand Donnerstagvormittag) österreichweit in Krankenhäusern befunden, 128 dieser Patienten bedurften der Versorgung auf Intensivstationen, um drei weniger als am Mittwoch.

Insgesamt ist die Anzahl der positiven Testergebnisse auf 15.452 angestiegen, berichteten Gesundheits- und Innenministerium.

1.961 "aktive" Corona-Infizierte und 15.452 positive Testungen

Als aktuell mit SARS-CoV-2 angesteckt galten 1.961 Menschen, ging aus dem Dashboard des Gesundheitsministeriums hervor. Das waren um 82 Personen bzw. vier Prozent weniger als am Tag zuvor. 584 Menschen sind an oder mit dem neuartigen Coronavirus österreichweit verstorben, vier mehr als am Vortag. 12.907 vormals Infizierte sind wieder genesen, ein Plus von 128 im 24-Stunden-Vergleich. Insgesamt wurden laut Gesundheitsministerium bisher 256.399 Testungen auf SARS-CoV-2 durchgeführt (Stand 9.30 Uhr).

Laut APA-Berechnungen sind 28 Bezirke in den vergangenen sechs Tagen ohne bestätigte Neuinfektionen geblieben. In sechs Bezirken (Stand Dienstag 8.00 Uhr) kamen hingegen in diesem Zeitrahmen zehn oder mehr positive Testergebnisse hinzu: Graz-Umgebung (zehn), Innsbruck-Stadt (zwölf), Tulln (zwölf), Landeck (zwölf), Graz-Stadt (25) und Wien (152).

Weltweit wurden laut Gesundheitsministerium bisher insgesamt 3.194.663 bestätigte Fälle bekannt gegeben. Bereits 973.371 Menschen haben sich mittlerweile wieder von Covid-19 erholt.

Live-Ticker zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Zahlen in Österreich: 1.961 "aktive" Erkrankungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen