Corona-Steuerschulden können länger nachbezahlt werden

Steuerschulden sind Ehrenschulden.
Steuerschulden sind Ehrenschulden. ©APA/BARBARA GINDL
Steuerschulden, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, können über einen längeren Zeitraum zurückgezahlt werden. Drei Jahre mit günstigerem Zinssatz werden garantiert.

Corona-bedingte Steuerschulden können in einem längeren Zeitraum und zu günstigeren Zinssätzen abgestottert werden. Das kündigte Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) am Samstag in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" an. Ein entsprechender Beschluss soll bereits kommende Woche im Nationalrat gefällt werden.

Stundung wird verlängert

Schon bisher war bekannt, dass die Möglichkeit zu Stundungen von Mitte Jänner bis 31. März verlängert wird. Nunmehr werden auch die Rückzahlungsmöglichkeiten neu definiert.

Aktuell wäre es so, dass es nur eine einjährige Rückzahlungsfrist gäbe mit einem Zinssatz von 4,5 Prozent über dem Basiszins. Nun soll es laut Blümel flexiblere Möglichkeiten geben. Konkret vorgesehen ist eine Frist von bis zu drei Jahren mit einem Zinssatz von zwei Prozent über dem Basiszins.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Corona-Steuerschulden können länger nachbezahlt werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen