Corona: Sebastian Kurz äußert weiteren Impf-Appell

Corona: Sebastian Kurz brachte einen Impf-Appell vor.
Corona: Sebastian Kurz brachte einen Impf-Appell vor. ©Aris Oikonomou/Pool via REUTERS
Einen weiteren Appell zur Corona-Impfung hat Sebastian Kurz geäußert. "Geben Sie sich einen Ruck - lassen Sie sich impfen", meinte Österreichs Bundeskanzler.
Unter 100 Corona-Neuinfektionen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat nach dem EU-Gipfel in Brüssel erneut die Österreicher zur Corona-Schutzimpfung aufgerufen. "Geben Sie sich einen Ruck - lassen Sie sich impfen", sagte der Kanzler am Freitag nach Ende der Beratungen. Aus Furcht vor Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus wollen die EU-Staaten ihre Grenzen für Reisende aus Drittstaaten nur vorsichtig und koordiniert öffnen.

Kurz: Angaben zu Corona-Impfzahlen

Kurz sagte, in Österreich seien über 4,5 Millionen Menschen bereits geimpft. Der Zeitpunkt, zu dem es mehr Angebot als Nachfrage gebe, rücke näher. Seinen Aufruf, sich impfen zu lassen, richtete der Kanzler an alle. Wer geimpft sei, leiste auch einen gesellschaftlichen Beitrag.

Kurz-Prognose zu Corona-Infektionen

"Die Ansteckungszahlen werden wieder steigen", so Kurz in Hinblick auf die Delta-Variante. Jeder, der nicht geimpft sei, habe das Risiko einer Ansteckung oder sogar, schwer zu erkranken. Gleichzeitig versicherte Kurz, niemand würde in Österreich zur Impfung gezwungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona: Sebastian Kurz äußert weiteren Impf-Appell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen