Corona: "Pakt Wien" fordert unlimitierte PCR-Tests für Theater

"Pakt Wien", dem auch das WUK angehört, möchte unlimitierte Corona-PCR-Tests für Theater.
"Pakt Wien", dem auch das WUK angehört, möchte unlimitierte Corona-PCR-Tests für Theater. ©APA/HERBERT P. OCZERET (Symbolbild)
Das Thema Corona-Tests ist nach wie vor präsent: Die Plattform "Pakt Wien" verlangt von der Regierung unlimitierte PCR-Testmöglichkeiten für Theaterbetriebe.
"Skandal": Kritik an Teststrategie
Corona-Tests: Verordnung da
5 Tests pro Monat gratis

"Die Einstellung der uneingeschränkten Testmöglichkeiten in Gleichzeitigkeit mit dem Wegfall von Coronahilfen stellt die Theaterbetriebe vor eine unlösbare Situation im Hinblick auf ein sicheres Arbeitsumfeld", heißt es in einem offenen Brief. Künstlerinnen und Künstler könnten bei Proben und Aufführungen nicht Abstand halten oder Masken tragen, merkte die Plattform an.

"Pakt Wien" will unlimitierte Corona-PCR-Tests für Theater

Auch für die Sicherheit des Publikums sei ein weiterhin niederschwelliges Testsystem wichtig, hielt "Pakt Wien" fest und bat, die Verordnung an die Gegebenheiten der Häuser darstellender Künste anzupassen. Der Plattform gehören etwa das Kosmos Theater, Rabenhof Theater, Schauspielhaus Wien, TAG, WUK, Tanzquartier Wien, Werk X, brut und das Theater Nestroyhof an.

Nachrichten zum Coronavirus

Beiträge zur Corona-Impfung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona: "Pakt Wien" fordert unlimitierte PCR-Tests für Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen