Corona-Impfung beim Hausarzt: Vorarlberg startet Versuch

In Vorarlberg impfen auch Hausärzte gegen das Coronavirus.
In Vorarlberg impfen auch Hausärzte gegen das Coronavirus. ©APA/dpa
In Vorarlberg impfen bereits erste Hausärzte gegen Corona. Das Pilotprojekt startet in fünf Ordinationen in eher abgelegenen Landesteilen.

Um bei der Corona-Impfung möglichst schnell voranzukommen, setzt Vorarlberg weiter auf die Impfzentren. In einem Pilotprojekt startet nun aber auch das Impfen beim Hausarzt. Fünf Ordinationen in Lech am Arlberg, im Klostertal, im Montafon, im Bregenzerwald und im Leiblachtal beginnen laut Ärztekammer-Vizepräsident Burkhard Walla Mitte kommender Woche mit rund hundert Impfungen pro Praxis. Ein Ausbau ist in Überlegung.

Ärzte in Tälern impfen gegen Corona

Für einen Start des Rollouts in den Tälern habe man sich entschieden, weil dort die Bevölkerung einen vergleichsweise weiten Weg in die Impfzentren habe. 70 bis 100 Ärzte hätten sich bereit erklärt, in ihren Praxen zu impfen. Man habe sich mit dem Impfstart im niedergelassenen Bereich Zeit gelassen, weil man zunächst organisatorisch das "Kunststück" bewerkstelligen habe müssen, die Impfhierarchie einzuhalten. Die Anmeldung erfolgt auch für die Impfung beim Hausarzt über das Vormerksystem des Landes.

In der Bevölkerung sei nach den Schlagzeilen zu einzelnen Impfstoffen Unsicherheit spürbar, so Walla. Österreich fahre aber in der Hinsicht einen relativ guten Weg. Es gehe bei den gemeldeten schweren Fällen nicht um normale Thrombosen, sondern um sehr seltene Komplikationen, betonte er. Im Fall von Johnson & Johnson gehe man von sechs Fällen bei sechs Millionen Impfungen aus. An Corona sterbe dagegen einer von hundert. "Halten Sie diese Zahlen gegeneinander. Der Fokus darf sich da nicht verschieben", appellierte Walla auch an die Medien.

Hausarzt klärt über Impfung auf

Gerade für Vorerkrankte sei die Impfung wichtig, betonte er. Unschlüssigen riet Walla, sich an den Hausarzt zu wenden. Seitens der Ärztekammer informiere man die Kollegen laufend über aktuelle Erkenntnisse, damit diese gut aufklären könnten. Man habe zudem den Gemeinden, den Schulen für die Lehrer und der Wirtschaftskammer für die Unternehmen angeboten, Webninare zur Aufklärung zu organisieren.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • Corona-Impfung beim Hausarzt: Vorarlberg startet Versuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen