AA

Bushido muss vor Gericht

Bushido muss vor Gericht
Bushido muss vor Gericht ©epa
Berichten zufolge stehen bei dem deutschen Rapper Bushido zwei Prozesse ins Haus, weil er einen Beamten beleidigt und zwei Fans geschlagen hat.
Bilder von Bushido
Der Rapper live

Bushido  muss angeblich wegen zwei Strafbefehlen vor Gericht. Im vergangenen Jahr hat der deutsche Rapper am 7. Oktober vermeintlich einen Mann vom Ordnungsamt beleidigt und am 16. Oktober soll der Musiker zwei weibliche Fans, die sein Haus belagert hatten, geohrfeigt haben. Die Vergehen sollen Bushido  rund 40.000 Euro kosten.  Der Rapper wollte diese Summe nicht zahlen und legte gegen die Geldstrafe Einspruch ein. Aufgrund dessen kommt es höchst wahrscheinlich zu zwei Prozessen.

Bushido  berichtete erst kürzlich von seiner Wandlung hin zu einem drogen- und skandalfreien Leben. Er würde weder koksen, noch einen Joint rauchen, da er nun auf seine Gesundheit achtet. Beruflich läuft es für den Rapper gut, derzeit ist er mit seinem aktuellen Album “Jenseits von Gut und Böse” in den Charts.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Bushido muss vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen