Bundespräsident Heinz Fischer bei Stimmabgabe "zugeknöpft"

Bundespräsident Heinz Fischer bei seiner Stimmabgabe bei der Nationalratswahl 2013.
Bundespräsident Heinz Fischer bei seiner Stimmabgabe bei der Nationalratswahl 2013. ©APA-FOTO: BUNDESHEER/PETER LECHNER
Bundespräsident Heinz Fischer gab seine STimme am Sonntagnachmittag in Wien-Josefstadt ab. Befragt nach möglichen Koalitionen nach der Wahl gab sich Fischer vor Journalisten zugeknöpft.
Live-Ticker zum Nachlesen

Er erhoffe sich durch die Wahl die “Grundlage für eine gut arbeitende Regierung” und eine angemessene Wahlbeteiligung. Fischer zeigte sich schon “sehr gespannt auf den Wahlausgang”, schließlich würden diesmal so viele Parteien wie noch nie bei Nationalratswahlen antreten.

Empfangen wurde der Bundespräsident im Wahllokal von einer sechsköpfigen Wiener Künstlergruppe. Diese wollte nach eigenen Angaben keinen Protest zum Ausdruck bringen, sondern habe sich “selbst Mut gemacht zu wählen”. Einer der Aktivisten der Gruppe trug eine Affenmaske.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Bundespräsident Heinz Fischer bei Stimmabgabe "zugeknöpft"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen