Bisher 16 Abgeordnete mit Coronavirus infiziert

Doris Bures befindet sich derzeit auf Post-Covid-Reha.
Doris Bures befindet sich derzeit auf Post-Covid-Reha. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures laboriert auch Monate später noch an den Folgen ihrer Corona-Erkrankung. Insgesamt erkrankten 16 Abgeordnete an dem Virus.
Bures auf Post-Covid-Reha

Wie die Politikerin via Facebook bekannt gab, hat sie am Donnerstag eine dreiwöchtige Post-Covid-Rehabilitation angetreten. Damit sollte die Behandlung bis zur ersten Nationalratssitzung nach der Sommerpause am 22. September abgeschlossen sein. In Summe gab es bisher 16 Corona-Infektionen unter den Abgeordneten.

Bures auf Post-Covid-Reha

Bures war im März positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste wegen einer Lungenentzündung im Spital behandelt werden. Nach der Spitalsbehandlung nachhause zurückgekehrt war Bures am 30. März.

16 Abgeordnete erkrankten an Corona

Laut einer aktuellen Anfragebeantwortung von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) an die FPÖ waren bisher 16 Mandatare im Nationalrat bzw. im Bundesrat mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Die meisten Infektionen gab es in der mitgliederstärksten Fraktion der ÖVP (5), vor der SPÖ (4) und den Grünen (3). Bei FPÖ und NEOS waren jeweils zwei Abgeordnete infiziert. Insgesamt gibt es 183 Nationalratsabgeordnete und 61 Bundesratsmitglieder.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Bisher 16 Abgeordnete mit Coronavirus infiziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen