Biontech: Produktion von Omikron-Impfstoff läuft nach Plan

Ab Ende März soll der Omikron-Impfstoff von Biontech ausgeliefert werden können.
Ab Ende März soll der Omikron-Impfstoff von Biontech ausgeliefert werden können. ©AP Photo/Michael Probst
Sowohl die klinischen Studien für einen an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoff als auch die Produktion verlaufen laut Biontech nach Plan.
So läuft die Impfstoff-Anpassung
Omikron-Impfstoff im April erwartet

Allerdings wird noch etwas Zeit vergehen, bis der erste Impfstoff auch verabreicht werden kann. "Wir haben uns darauf eingestellt, den angepassten Impfstoff ab Ende März ausliefern zu können. Logistisch können wir dies umsetzen", sagte eine Biontech-Sprecherin am Dienstag.

Omikron-Impfstoff muss Anforderungen von EMA erfüllen

Allerdings müssten auch alle Anforderungen beispielsweise der europäischen Arzneimittelbehörde EMA erfüllt werden. So habe die EMA unter anderem klinische Studiendaten angefragt, die Ende April oder Anfang Mai vorliegen werden. "Entsprechend ändert sich das Timing für eine Zulassung und damit Auslieferung", sagte die Sprecherin. "Wir stehen weiterhin in engem Kontakt mit den Arzneimittelbehörden, um erste Dosen unmittelbar nach einer Zulassung ausliefern zu können."

Aktuelle Corona-Lage in Österreich

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • Biontech: Produktion von Omikron-Impfstoff läuft nach Plan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen