Betrug in Wien-Favoriten: 17-Jähriger kaufte statt Handy ein Stück Fliese

In der Handyhülle befand sich kein Mobiltelefon, sondern ein Stück Fliese
In der Handyhülle befand sich kein Mobiltelefon, sondern ein Stück Fliese ©Peter Strauch / pixelio.de (Sujet)
Im Dezember kam es in Wien-Favoriten zu einem betrügerischen Zwischenfall. Auf offener Straße verkauften zwei Männer einem 17-jährigen Burschen ein Mobiltelefon - händigten ihm jedoch unbemerkt ein Stück Fliese aus. Nun erkannte das Opfer die Täter wieder.

Die beiden Tatverdächtigen hatten im Dezember auf offener Straße einem 17-Jährigen ein Mobiltelefon zum Verkauf angeboten.

Handy-Betrug in Favoriten

Nachdem der Jugendliche den gewünschten Betrag bezahlt hatte, wurde ihm eine Handyhülle überreicht, in der sich das Telefon befinden sollte. Kurze Zeit später stellte der 17-Jährige jedoch fest, dass sich in der Hülle anstatt des angenommenen Schnäppchens ein Fliesenstück befand.

Festnahme nach gewerbsmäßigem Betrug

Am Mittwochabend gegen 17:00 Uhr erkannte das Betrugsopfer die beiden Männer jedoch wieder – die Polizei wurde aktiv. Es gelang, in der Quellenstraße in Wien-Favoriten die beiden Männer im Alter von 32 und 33 Jahren wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs festzunehmen.

Zur Vienna Crime Map 2014

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Betrug in Wien-Favoriten: 17-Jähriger kaufte statt Handy ein Stück Fliese
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen