Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betrügerbande bot in Wien Picasso-Fälschungen an: Polizei sucht Opfer

Dies ist eine der Fälschungen, die in Wien angeboten worden sind.
Dies ist eine der Fälschungen, die in Wien angeboten worden sind. ©LPD Wien
Eine fünfköpfige Betrügerbande aus Serbien hat in Wien gefälschte Picasso-Gemälde zum Kauf angeboten. Die Verdächtigen wurden bereits im Frühjahr festgenommen, die Polizei sucht nach den Opfern der Fälscher.
Fotos der Picasso-Fälschungen

Die Männer wurden bereits im Frühjahr vom Landeskriminalamt Wien festgenommen. Die Polizei sucht nun nach möglichen Opfern der Fälscher. Bisher haben sich keine Geschädigten gemeldet.

Picasso-Fälschungen in Wien angeboten

Die Verdächtigen hatten Totalfälschungen von Pablo Picasso als Originale ausgegeben und für mehrere hunderttausend Euro zum Verkauf angeboten, für ein Bild verlangten sie gar 300.000 Euro. Gefälscht hatten sie unter anderem das Bild “Umarmendes Paar” oder auch “Frau mit Tier”. Neben den Kopien legten die Betrüger auch gefälschte Echtheitszertifikate vor. Angeboten wurden die Bilder in einem Lokal in Rudolfsheim-Fünfhaus.

Das Landeskriminalamt Wien geht davon aus, dass es im Vorfeld schon zu anderen Verkäufen gleicher oder ähnlicher Totalfälschungen gekommen ist und ersucht etwaige Opfer, im Verdachtsfall unter der Telefonnummer 01/31310-62510 Kontakt zu den zuständigen Ermittlern aufzunehmen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Betrügerbande bot in Wien Picasso-Fälschungen an: Polizei sucht Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen