Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bekommt Vorarlberg ein Alpines Skiweltcup-Rennen?

Das Skigebiet Lech-Zürs bewirbt sich für einen Parallel-Bewerb im kommenden Jahr. Bis zu 10.000 Besucher pro Renntag hätten Platz.
Bald wieder Skirennen im Ländle?

Vorarlbergs Skifans können vielleicht bald jubeln. Das Skigebiet Lech-Zürs bewirbt sich für einen Parallelbewerb im nächsten Jahr. Die Flexen-Arena (auf Seite der Trittkopfbahn) möchte in den Skiweltcup-Kalender aufgenommen werden, berichten "VN" und ORF Vorarlberg unisono. Damit könnte nach 26 Jahren Pause wieder ein Alpines Skiweltcup-Rennen im Ländle stattfinden.

2. Rennen der Saison

Geplant ist das Flutlicht-Rennen für Mitte November - als 2. Rennen der Saison nach dem Auftakt in Sölden. Die Strecke wäre rund 400 Meter lang. Gefahren werden könnten sowohl ein Parallelslalom als auch ein Parallel-Riesentorlauf. Das Renen würde am späten Nachmittag oder frühen Abend über die Bühne gehen. Bis zu 10.000 Besucher pro Renntag hätten Platz.

Bald könnten Pinturault und Co. in Vorarlberg einen Parallelbewerb bestreiten - Foto: APA

Antrag liegt bereits bei der FIS

Seit knapp einem Jahr plant das Organisationsteam von Lech-Zürs zusammen mit dem Vorarlberger Ski-Verband den möglichen Parallel-Bewerb.

„Die FIS hat Veränderungen im Weltcupkalender angedacht, sucht neue Rennen und Strecken. Wir haben gedacht, das ist etwas für uns“, erzählt
SC-Arlberg-Vizepräsident Stefan Jochum.

„Wir haben im Juli die Eingabe gemacht, der Antrag liegt beim Internationalen Skiverband“, bestätigt Walter Hlebayna, der Präsident des Vorarlberger Skiverbandes, die Ambitionen.

Der Vorarlberger Skiverband führt seit Jahren Landescuprennen auf dieser Strecke durch.

Die letzte Ski-Weltcupveranstaltung in Vorarlberg ging in Lech 1994/95 über die Bühne.

Das sind die Zürs-Konkurrenten

Mit Levi, Oslo und Livigno hat Zürs drei namhafte Skidestinationen als Konkurrenten. „Wir glauben, dass wir mit der Traditionsmarke Arlberg ein sehr gutes Argument für den Zuschlag haben“, sagt Jochum. Das FIS-Council entscheidet Ende November über die Vergabe.

Immerhin: Laut den "Vorarlberger Nachrichten" hat sich Lech-Zürs schon mal gegen die österreichische Konkurrenz durchgesetzt. Vom ÖSV gab es bereits den Zuschlag für das Skigebiet am Arlberg.

Können wir 2020 ein Skirennen in Vorarlberg anschauen?

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Lech
  • Bekommt Vorarlberg ein Alpines Skiweltcup-Rennen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen