Bauernmarkt vor dem Meiselmarkt in Wien wieder an gewohnter Stelle

Der Bauernmarkt findet wieder an der gewohnten Stelle statt.
Der Bauernmarkt findet wieder an der gewohnten Stelle statt. ©APA (Symbolbild)
Wegen einer Baustellenzufahrt musste der Bauernmarkt vor dem Meiselmarktgebäude in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus übersiedeln. Nun kann er wieder an gewohnter Stelle stattfinden.
Neue Wohnungen am Meiselmarkt

Seit dem 31. August 2013 findet der Bauernmarkt vom Meiselmarkt wieder im Bereich Johnstraße direkt vor dem Meiselmarktgebäude statt. Dort werden zumindest 13 ProduzentInnen und MarktfahrerInnen Obst, Gemüse, Fleisch, Wurstwaren, Honig, Wein, Brot und Blumen anbieten.

Der Bauernmarkt ist im Februar 2012 auf den Leopold-Mistinger-Platz übersiedelt, da der Bereich bei der Johnstraße als Baustellenzufahrt und Baustofflager benötigt wurde. Über dem Meiselmarkt wurden von der Liegenschaftsverwaltung 71 Wohnungen geschaffen. Am Markt selbst sind jetzt 61 Marktstände vorhanden, beinahe alle sind vergeben. Das Angebot ist äußerst bunt und vielfältig. Auch die letzte KundInnenfrequenzzählung des Marktamtes bestätigt: Mit rund 27.000 Besucher pro Woche zählt dieser Markt nach der Baustelle wieder zu den Top 4 in Wien.

Über den Meiselmarkt in Wien

Der Meiselmarkt ist der einzige Markt in Wien, der in einer Halle abgehalten wird. Im Jahr 1995 wurde dieser in einen ehemaligen Wasserspeicher hineingebaut. Das wohl sortierte Angebot reicht von Obst und Gemüse, Backwaren und Fleisch bis hin zu Fisch. “Topqualität, exklusive Beratung und familiäres Ambiente haben dem Meiselmarkt zu einem guten Ruf verholfen”, heißt es vom Wiener Marktamt.

Mehr Nachrichten aus dem 15. Bezirk finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Bauernmarkt vor dem Meiselmarkt in Wien wieder an gewohnter Stelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen