Bankräuber in Wien-Simmering noch vor Überfall festgenommen

In Wien-Simmering konnte ein Bankraub verhindert werden.
In Wien-Simmering konnte ein Bankraub verhindert werden. ©APA (Symbolbild)
Vergangenen Donnerstag konnte in Simmering ein Banküberfall verhindert werden. Der mutmaßliche Bankräuber war - maskiert mit Schal und Kapuze -  unschlüssig vor der Bankfiliale auf und ab gegangen. Bei seiner Festnahme wurde eine Gaspistole bei dem 31-Jährigen sichergestellt.

Der Vorfall in  Wien-Simmering hat sich den Angaben der Polizei zufolge am 28. Februar um 10.40 Uhr ereignet. Einem Angestellten der Bank war das Verhalten eines Mannes, der mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze und einem Schal über dem Mund vor der Bank auf und ab ging, verdächtig vorgekommen und er alarmierte die Polizei. Noch bevor die Beamten eintrafen, verschwand der Mann jedoch in einer Wohnhausanlage. Etwa eine Stunde später wurde er dabei entdeckt, wie zwischen mehreren geparkten Fahrzeugen mit etwas hantierte und zu einer Personenkontrolle angehalten. Der 31-Jährige Michal P. zeigte sich zunächst überrascht, dann leistete er jedoch heftigen Widerstand und versuchte zu flüchten. Bei seiner Festnahme wurde eine Gaspistole sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Bankräuber in Wien-Simmering noch vor Überfall festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen